"Advent im Schloss"
Gleich zwei Weihnachtsmärkte

Im vergangenen Jahr war die Landschaft rechtzeitig zum ersten Advent leicht überzuckert.
Vermischtes
Vohenstrauß
22.11.2016
111
0
 
Der Schlosshof präsentiert sich am ersten Adventswochenende wieder von seiner weihnachtlichen Seite. Archivbild: dob

Die Friedrichsburg ist am Wochenende zum achten Mal Schauplatz für "Advent im Schloss". Im Hof, Erdgeschoss und ersten Stock präsentieren über 60 Aussteller ihr Angebot. Außerdem gibt es diesmal eine Premiere.

(dob) Der Adventsmarkt beginnt am Samstag, 26. November, um 16 Uhr und schließt um 20 Uhr. Am Sonntag, 27. November, geht es um 13 Uhr los. Um 17.45 Uhr kommt der Nikolaus mit seinem Knecht Ruprecht und verteilt süße Gaben an die Kinder. Ende ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Die Fieranten preisen kunsthandwerkliche Artikel, weihnachtliche Bastelsachen und Dekorationen sowie Geschenkmöglichkeiten aller Art an. Handwerkliche Vorführungen wie Drechseln, Laubsägen oder Spinnen runden das Geschehen ab.

Viele Schmankerln


An den Weihnachtsbuden und Marktständen vor der Burg gibt es Glühwein und weitere heiße Getränke, dazu Stollen, Plätzchen, Lebkuchen und viele andere süße Weihnachtsleckereien. Frisch gebackene Pizza, Bratwürste, pikante Gulasch- oder Kartoffelsuppe, Dotsch und Fischspezialitäten sowie weitere herzhafte Schmankerln ergänzen das kulinarische Angebot. Der Katholische Kindergarten Don Bosco bietet im adventlichen Bauwagen eine Kinderbetreuung an. Am Rahmenprogramm beteiligen sich am Samstag zur Eröffnung die Grenzland-Jagdhornbläser unter Leitung von Eduard Forster. Um 16.45 Uhr lautet das Motto des städtischen Kindergartens Anton Ferazin Roggenstein "Sterne zeigen uns den Weg". Weihnachtliche Lieder und Weisen spielt um 18.30 Uhr der Evangelische Posaunenchor unter Leitung von Erwin Scholz.

Weihnachtliche Lieder


Am Sonntag übernimmt den Auftakt um 13 Uhr die Jugendkapelle Roggenstein unter Regie von Josef Wolfrath. Benjamin Jung und die Brass-Band Vilseck lassen um 15.30 Uhr stimmungsvolle Musik erklingen. Die Vohenstraußer Blechbläser um Johannes Gruber bringen von 17 Uhr bis zum Eintreffen des Nikolauses ihr weihnachtliches Repertoire zu Gehör.

Premiere feiert am Sonntag von 8 bis 18 Uhr ein weiterer Adventsmarkt rund um die Weihnachtskrippe und dem beleuchteten Christbaum vor dem Rathaus mit lebenden Tieren und sieben Ständen. Besondere Attraktion sind Esel, Schafe und Alpakas, die sich vor dem alten Kriegerdenkmal wohlfühlen werden. Um 14 Uhr spielt die Brass-Band Vilseck ein Standkonzert. Es gibt Pferde- und Bratwürste sowie Glühwein. Um 15.30 Uhr liest ein Christkind Adventsgeschichten vor.

Mit diesem zusätzlichen Angebot wollen die Geschäftstreibenden auch den unteren Marktplatz wieder am ersten Adventssonntag beleben. Außerdem gibt es ein Vohenstraußer-Adventsmarkt-Buchstabenrätsel. In allen teilnehmenden Geschäften liegen im Schaufenster Buchstaben aus. Beim Bummeln durch die Stadt können die Teilnehmer diese in die dafür vorgesehene Karte eintragen. Die Karte mit dem Lösungswort muss am Sonntag oder spätestens am Montag, 28. November, in den Briefkasten der Volksbank, der Raiffeisenbank oder im Rathaus eingeworfen werden. Die Verlosung ist am Mittwoch, 30. November, im Rathaus. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt und in der Regionalzeitung "Der neue Tag" veröffentlicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.