Ägidiusmarkt in Vohenstrauß
Händler zufrieden

Vermischtes
Vohenstrauß
06.09.2016
90
0

(dob) "Märkte dieser Art wird es bis in zehn Jahren nicht mehr geben", davon ist Ida Petz aus Altenthann aus dem Landkreis Regensburg überzeugt. Die Standbetreiber hatten den Absatz bei der "O'Schnitt-Kirwa" wie die Ägidiuskirchweih im Volksmund genannt wird, als mäßig eingestuft. Petz bot Kinderspielsachen an und ist auf allen regionalen Märkten in der Oberpfalz anzutreffen.

Der Regenschauer zur Mittagszeit vertrieb alle Kunden, bedauerte sie. Allerdings nahm das Interesse zu, als die Sonne wieder schien. Die örtlichen Fachgeschäfte waren aber recht zufrieden. Georg Lang votierte ganz klar für diese Märkte, die der Einzelhandel unbedingt brauche. Immerhin schätzte er den Umsatz an diesem Nachmittag als drei Mal so hoch ein wie an einem gewöhnlichen Verkaufstag. Die Käufer kommen offenbar an solchen Tagen wirklich nur in die Stadt, weil die Fachgeschäfte geöffnet haben und nicht, weil Standbetreiber ihre Waren anbieten.

Lediglich an den Essenständen waren hin und wieder Warteschlangen auszumachen. Johanna Binder (13) und Lisa Feiler (12) ließen die Probleme der anderen kalt, sie schleckten an ihrer Zuckerwatte und schlenderten genüsslich über den Markt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Georg Lang (4)Ägidiuskirchweih (1)Ida Petz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.