Altstadtfest der SpVgg und der "Rot-Weiß"-Kegler ein Fest der Superlative
„Eines der besten Altstadtfeste“

Maximilian Ram und Dominik Hanauer waren die Grillchefs.
Vermischtes
Vohenstrauß
15.08.2016
115
0

Einmal mehr waren die SpVgg Vohenstrauß und die "Rot-Weiß"-Kegler perfekte Gastgeber beim Altstadtfest. Die Veranstaltung ist eine Art Bürgerfest, bei dem heuer der Bär steppte.

Der Besuch ist ein absolutes Muss, man lässt sich einfach gern sehen in der guten Stube der Stadt. Ein absolutes Fest der Superlative. Sonne satt gab es am Wochenende zum Genießen vor dem Rathaus. Es machte einfach Freude, Teil dieser gut gelaunten Gemeinschaft zu sein, die sich dicht an dicht um den Rathausbrunnen versammelte.

Gut gelaunte Gäste


Die Fußballer hatten an diesem Wochenende das große Los gezogen und sie gaben sich allergrößte Mühe, den Ansprüchen ihrer Gäste gerecht zu werden. Während die einen feierten, schufteten die anderen. Erstmals wurden die Steaks heuer auf großen Kohlegrills gebrutzelt. Gegrillte Forellen und Makrelen werteten die Speisekarte auf. Durch das rechtzeitig am Samstag zurückgekehrte Sommerwetter feierten die Gäste ausgiebig, gut gelaunt und bis in die Nacht hinein.

Schon zu Beginn am Samstag um 18 Uhr bei lauschigen Temperaturen war kaum mehr ein Plätzchen zu ergattern. "Original Oberpfälzer Musikanten" spielten unterhaltsam auf. Es ging richtig hoch her. Die Essensstände waren um Mitternacht wie leer gefegt. Vorsitzender Uli Münchmeier orderte schnell eine noch größere Menge für den folgenden Festtag nach.

"Brutal viel los"


Die Besucher nahmen das Mittagsangebot am Sonntag gerne an, und im Eiltempo waren die 250 Schweinebraten und Schnitzel verkauft. Im Rathausgang bestückten die Hobbybäckerinnen der Fußballer die Kuchentheke mit 60 verschiedenen süßen Naschereien zum Kaffee. So mancher Freibadfan freute sich am Sonntagnachmittag schon auf die frisch gezapfte Altstadtfest-Halbe. Bereits am frühen Abend füllte sich das Festareal wieder. "Da ist heuer brutal viel los", freuten sich die Gastgeber.

Der "Waldthurner Blechhaufen" löste die "Wirtshausmusikanten" ab, die am Nachmittag aufspielten. Durch den Feiertag am Montag blieben die Gäste am Sonntag auch gerne länger sitzen. "Das war eines der besten Altstadtfeste überhaupt, das Hunderte Besucher in die Altstadt lockte", zogen die Gastgeber Bilanz. Somit hatten die Fußballer an diesem Wochenende auf jeden Fall gewonnen.

Sportlich läuft es dagegen bei der Bezirksligamannschaft der SpVgg ganz und gar nicht rund. Nach dem Trainerwechsel dümpeln die Kicker nach einem Unentschieden und zwei Niederlagen im Tabellenkeller dahin.

___



Bildergalerie im Internet:

www.onetz.de/1690034
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.