Beamten finden bei Kontrolle Diebesgut im Wert von über 5000 Euro
Weihnachtliche Bescherung bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß

Bild: Polizeiinspektion Vohenstrauß
Vermischtes
Vohenstrauß
26.12.2015
638
0
Einen nicht alltäglichen Fund machten die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus bei einer Kontrolle am 24. Dezember in einem Fahrzeug. Nach einer Mitteilung am Heiligen Abend gegen 17:30 Uhr über Einmietbetrüger in einem Gemeindeteil von Moosbach wurde umgehend eine Fahndung nach dem flüchtigen Pkw ausgestrahlt. Das entsprechende Fahrzeug konnte durch eine Streife der Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus kurz vor der Grenze angehalten werden. Bei der Kontrolle der drei Insassen (2 Männer und eine Frau im Alter von 37, 29 und 27 Jahren) und des Fahrzeugs konnte eine große Menge an Diebesgut aufgefunden und sichergestellt werden.

Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich bei den Gegenständen um circa 50 Flaschen Schnaps, zahlreichen Vitamintabletten, Küchengabeln und Steak-Besteck, eine Haushaltspfanne, eine Küchenwaage, Tischläufer, fünf hochwertige Brillengestelle, 29 Stück Damenoberbekleidung (Jacken, Hosen, etc.), Herrenoberbekleidung, Kinderkleidung, Schuhe, zwei Paar hochwertige Motorradhandschuhe, 11 teils hochwertige Wollmützen, Kosmetika, zwei Werkzeugkasten, diverse Lichtschalter, -dimmer und Handyzubehör wie tragbare Akku und Kopfhörer. Der Gesamtwert der Gegenstände wird auf über 5000 Euro geschätzt.

Einige Gegenstände konnten bereits Geschäften aus Vohenstrauß und Neumarkt zugeordnet werden. Woher die restlichen Gegenstände stammen, werden die weiteren Ermittlungen ergeben. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Vohenstrauß unter der Telefonnummer 09651-92010 entgegen.

Weiter konnte anhand eines aufgefundenen Kanisters der zweifache Diebstahl von Benzin an einer Tankstelle in Vohenstrauß geklärt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2702)Diebstahl (173)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.