"Bonjour France Mobil": Der Anfang ist gemacht

Vermischtes
Vohenstrauß
03.03.2016
12
0

Damit der Fremdsprachenunterricht Spaß macht, hielt das France Mobil auf seiner Tour durch Deutschland bei der Realschule an. "Frankreich ist mobil und beweglich und kommt bei uns in Deutschland sehr gut an", weiß Französischlehrerin Renate Spickenreuther. Das kleine Transportfahrzeug war vollgepackt mit Utensilien, die den Einstieg in die französische Sprache interessanter machen und erleichtern. Welche französischen Wörter verwenden wir ganz selbstverständlich in der deutschen Sprache? In welchen Ländern - außer Frankreich - spricht man Französisch? Wie heißt das französische Pendant zum Zweiten Deutschen Fernsehen? Welche Automarken kommen aus Frankreich? Auf diese und viele weitere Fragen fanden die Schüler der sechsten Klassen auf spielerische Weise eine Antwort. "Frankreich, seine Sprache und seine Kultur" ist das Motto der France-Mobil-Lektoren, die seit 2002 auf Initiative der Robert-Bosch-Stiftung und der französischen Botschaft durch die Bundesrepublik fahren. "Baguette" und "Bonjour" waren allen Jugendlichen geläufig.Doch sie lernten auch schnell, wie man sich auf Französisch vorstellt oder bis fünf zählt. Mit Musik und Spielen gab Referent Gauthier Fabre Einblicke in die französischsprachige Welt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.