Christa Wildenauer überreicht 500 Euro an St. Thomas
Blüten als Spende

Flohmarktsammlerin Christa Wildenauer (rechts) übergab schon wieder 500 Euro aus dem Erlös von "Kunst und Krempel" an das Mesner-Ehepaar Helmut und Margareta Braun (links). Emily Hinderlich aus Straßenhäuser (Mitte) ist neu ins Ministrantenteam der Filialgemeinde St.-Thomas aufgenommen worden.
Vermischtes
Vohenstrauß
08.07.2016
29
0

Oberlind. Schon eine Woche nach ihrer Riesenspende von 12 500 Euro für das neue Pfarrheim und die Ministranten hat Flohmarktsammlerin Christa Wildenauer nachgelegt. Erneut brachte sie 500 Euro mit zum Patroziniumsgottesdienst in die Kirche St. Thomas. Wildenauer überreichte das Geld an das Mesner-Ehepaar Helmut und Margareta Braun für den Blumenschmuck in der Filialgemeinde.

"Mich wundert's immer wieder, dass der Kunst und Krempel so viel hergibt", sagte Kaplan Sebastian Scherr voller Bewunderung. Die Mesner-Eheleute nahmen die Spende dankbar entgegen. Immerhin sorgen sie während des ganzen Jahres für den floralen Schmuck am Kriegerdenkmalstein auf dem Friedhofsgelände und am Friedhofskreuz. Außerdem haben sie auch die Kalvarienbergkirche in ihrer Obhut. Genauso trägt der Blumenschmuck in der St.-Thomas-Kirche ihre Handschrift.

"Diese Frau ist einfach unglaublich", meinte eine Gottesdienstbesucherin über die Spendenbereitschaft von Wildenauer. Bei der Neuministrantin Emily Hinderlich aus Straßenhäuser bedankte sich der Geistliche für die Bereitschaft Dienst am Altar zu leisten. Anna Braun und Marie Wittmann werden sich um sie in den Gruppenstunden kümmern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.