Ein Ort der Stille und Ruhe
Eintauchen in die Winterzeit an der Penzachhütte

Die Penzachhütte weckt im Winter immer wieder Erinnerungen an viele Fest. Adolf Danzer und Ludwig Höcker haben sich viele Jahre für den Erhalt und die Erneuerung eingesetzt. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
10.11.2016
51
0

Ruhig ist es um diese Jahreszeit rund um die Penzachhütte geworden, die sich mit leichtem Weiß überzuckert und buntem Laub fast wie aus dem Märchenbuch präsentiert. Hie und da kreischen ein paar Raben, ansonsten herrscht andächtige Stille. Der erste Schnee ist gefallen. 1907 baute der königliche Forstrat Franz Christian Thelemann südlich von Vohenstrauß und rechts neben der Straße nach Böhmischbruck die Hütte in diesem städtischen Waldgebiet zur Naherholung. Unvergessen sind die Waldfeste mit dem Bürgerverein oder die Nikolaus-Überraschungen der "Blaupfeil"-Spicker, wenn im dichten Schneetreiben eine Kutsche hielt und der heilige Mann mit dem goldenen Buch und dem Stab ausstieg.

Weitere Beiträge zu den Themen: Winter (129)Penzachhütte (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.