Erweiterungsbau der Mittelschule mit angenehmer und wohnlicher Atmosphäre
Lebensraum statt Lehranstalt

Vermischtes
Vohenstrauß
09.05.2015
1
0
Sechs Ganztagsklassen gibt es in der Mittelschule. Aus diesem Grund beantragte die Schulleitung bereits vor fünfeinhalb Jahren eine Erweiterung des Gebäudes und den Anbau der Mensa.

Die Vohenstraußer Architekten Volker Schwab und Hans Kleierl planten das Projekt, das mit einem zweigeschossigen Riegel und einem Bauvolumen von rund 3500 Quadratmetern umgesetzt worden ist. Die Mensa beherbergt auf 180 Quadratmetern 80 Sitzplätze, eine Küche und den Bereich, in dem das Essen ausgegeben wird.

Zudem entstanden zwei Klassenzimmer, dazu jeweils ein Differenzierungsraum und ein Besprechungszimmer. Die Essensausgabe kann durch Schiebeelemente verschlossen werden. Die Mensa kann auch für interne schulische oder externe Veranstaltungen wie Vorträge oder Vorführungen genutzt werden. Das Obergeschoss ist durch eine Öffnung an das Hauptgebäude direkt angeschlossen.

Durch natürliche Materialien wie geölte Eiche, Sichtbeton, Linoleum und Filz sei es gelungen, eine wohnliche Atmosphäre für die Schüler zu schaffen, informiert Architekt Volker Schwab. Dies entspreche auch der Forderung des Kultusministeriums, die Schule von einer reinen "Lehranstalt" in einen "Lebensraum" zu wandeln. Die Kinder könnten damit den Großteil des Tages in einer angenehmen Umgebung verbringen.

Die Architektenkammer würdigte das Projekt und machte es zu einem Teil der Architektouren 2015, der Leistungsschau bayerischer Architektur, Landschafts- und Innenarchitektur sowie Stadtplanung. Besichtigungstermin ist am 28. Juni.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.