Exotische Pflanzen in Vohenstrauß
Grenzlandschaften beim Kultursommer

Vermischtes
Vohenstrauß
08.06.2016
27
0

Wo er denn diese exotischen Pflanzen fotografiert habe, wurde Günter Moser bei der Vernissage gefragt, als er mit einigen Gästen vor der Aufnahme mit dem Ungarischen Enzian (im Bild) stand. Dass dieses Foto auf dem Arbergipfel entstanden ist, hat dann doch sehr überrascht. Am Sonntag, 12. Juni, ist der Fotograf und frühere Büchermacher von 10 bis 13 Uhr in der Friedrichsburg in Vohenstrauß (Kreis Neustadt/WN) anwesend, um Besucher durch die Bilderwelten des Oberpfälzer- und Bayerischen Waldes zu führen. Die Landschaften und Naturdetails zeugen davon, dass der Fotograf ein Frühaufsteher ist und sich gerne zu jeder Jahreszeit in der Natur herumtreibt. So bringt er Fotos mit nach Hause, wie jenes aus dem Zwieselter Filz im Nationalpark, wo die Blätter von Heidel- und Rauschbeeren nach einer Frostnacht zu einem Farbenrausch geworden sind. Bei seinen Streifzügen ist er auch auf der Suche nach dem Unspektakulärem. Verlassene Bauernhäuser, Ziegeleien, Mühlen oder Glasschleifen ziehen ihn magisch an. Als Fundstücke in Grenzlandschaften bezeichnet Günter Moser diese Arbeiten, welche Vergänglichkeit plastisch vor Augen führen. Bestes Beispiel dafür ist die Türe eines alten Gehöfts in Buchaberg. Die hölzerne Schwelle ist krumm getreten, von Brennnesseln überwuchert, der Stuhl vor die Tür gestellt. Bild: Günter Moser

Weitere Beiträge zu den Themen: Pflanzen (29)Kultursommer (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.