Feuerwehr Vohenstrauß
Feuerwehrleute 1520 Stunden im Einsatz

Kommandant Mario Dobmayer (rechts) verpflichtete mit Kreisbrandmeister Martin Weig (links) etliche Feuerwehrleute im aktiven Dienst und nahm Beförderungen vor. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
20.04.2016
85
0

Feuerwehr-Kommandant Mario Dobmayer kann bei Einsätzen auf 58 Aktive vertrauen. 6 Neuaufnahmen stehen 3 Austritten gegenüber. 176 Mal wurden die Einsatzkräfte zu Hilfsdiensten gerufen. 1309 Feuerwehrleute leisteten dabei 1520 Einsatzstunden. 111 Mal war technische Hilfeleistung erforderlich, darunter 23 Verkehrsunfälle.

17 Mal war der Verkehrssicherungsanhänger auf der A 6 im Einsatz. 14 Ölspuren beseitigten die Kräfte, 14 Mal rückten sie zu Tierrettungsdiensten aus. 11 Unwettereinsätze listete der Kommandant weiter auf. 9 Mal wurde die Drehleiter für den BRK-Rettungsdienst angefordert. 6 Mal öffneten die Wehrleute für den Rettungsdienst Wohnungstüren. 34 Brände listete Dobmayer auf, allerdings liefen dabei auch 18 Fehler auf. 5 Freiflächenbrände, 5 Brände in Gebäuden, 4 Autos, ein Traktor und ein Mähdrescher gingen in Flammen auf. Einmal brannte ein Kamin, am ehemaligen Schwesternwohnheim geriet ein Container in Brand. Zudem rückten die Feuerwehrleute 26 Mal mit Geräten oder zu Verkehrssicherungen aus und hielten 5 Sicherheitswachen.

Auf aktuellem Stand sein


In der Statistik sind außerdem 58 Übungen mit 1142 Aktiven und 2300 Stunden festgehalten. Dobmayer gratulierte allen Aktiven, die an einer Weiterbildung teilgenommen haben. Es sei enorm wichtig, stets auf dem aktuellsten Ausbildungsstand zu sein. Auch Führungskräfte blieben bei Lehrgängen nicht außen vor.

Der Erwerb der Leistungsabzeichen gehört bei den Feuerwehrleuten ebenfalls längst zum zeitaufwendigen Standardprogramm. Bei 21 Ausbildungen haben sich 59 Teilnehmer rund 1000 Stunden für die Feuerwehr eingebracht. Insgesamt umfassen die Aus- und Fortbildungen der Stützpunktwehr 3300 Stunden. 10 Ausbilder aus Vohenstrauß waren ebenso in der Landkreisausbildung wie der Brandschutzerziehung zusätzlich 300 Stunden unterwegs. Anschließend nahm Dobmayer Tanja Löw, Rainhard Lehner, Sören Meckl, Alexander Glowka und Jonas Dobmayer in den aktiven Dienst auf. Zusätzlich standen Beförderungen an. Als Oberfeuerwehrmann erhielten Johannes Burger, Patrick Gebert und Markus Schmid Urkunden. Zum Löschmeister wurde Christoph Schmid ernannt und zum Oberlöschmeister Matthias Neumann. Jugendwart Thomas Beierl informierte über die Jugendnachwuchsarbeit. Vor allem die neun Neuzugänge seien überaus erfreulich zu werten. Diese sind Corbinian Kraus, Fabian Janker, Silina Meindl, Felix Rauch, Xenia Wiedenmann, Tristan Fikus, Felix Sollfrank, Bianca Grötsch und Maximilian Süss. Am Ausbildungswochenende nahmen 13 Jugendliche teil.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.