Feuerwehrjugend-Wettkampf in Oberlind
Kuppeln, was das Zeug hält

Der Feuerwehrnachwuchs zeigte beim Wettbewerb in Oberlind, was er schon alles gelernt hat. Das Schlauchkuppeln klappt ohne Probleme. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
22.05.2016
62
0

Oberlind. "Auf die Plätze, fertig, los", hallte es ein ums andere Mal über den Festplatz gegenüber der St.-Thomas-Kirche. Den kleinen Ortsteil nahmen am Samstag jede Menge Rothelme ein. 35 der angemeldeten 40 Jugendgruppen stellten sich dem Jugendwettkampf, den Kreisbrandmeister Markus Kindl wegen des 30. Geburtstags der örtlichen Jugendwehr organisiert hatte. Bei bestem Wetter kuppelten die Nachwuchskräfte unter den Augen der Schiedsrichter, was das Zeug hielt. Noch dazu unter Zeitdruck. An sechs Stationen bewiesen die Floriansjünger Schnelligkeit, Disziplin und Ausdauer. Eine gelungene Veranstaltung, die am 23. und 24. Juli in Mantel bei einer Jubiläumsveranstaltung eine Fortsetzung bei einem Zeltlager findet. (weiterer Bericht folgt)

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.