Feuerwehrkräfte arbeiten bei Leistungsprüfung Hand in Hand
Floriansjünger erhielten viel Lob für ihre gezeigten Leistungen

Vermischtes
Vohenstrauß
08.09.2016
52
0

(dob) Zehn Feuerwehrleute trafen sich am Bauhof, um ihre Leistungsprüfungen in den verschiedenen Stufen zu bewältigen. Ausbilder und stellvertretender Kommandant Albert Burger hatte die Probanden vorbereitet. Stadtpfarrer und Gruppenführer Peter Peischl überreichte ihm "für deinen unermüdlichen Fleiß bei der Vorbereitung unzähliger Leistungsprüfungen und deine große Geduld und Toleranz mit uns" neben einer Ehrenurkunde auch einen kleinen Mini-Staubsauger für das Auto. Als Schiedsrichter wachten Kreisbrandmeister Martin Weig, der Tännesberger Kommandant Christian Demleitner und der Waldthurner Zugführer Dieter Malzer über der Truppe, die tadellos arbeitete und die Prüfung mit Bravour bewältigte. Stützpunktkommandant Mario Dobmayer war mit den Leistungen zufrieden, und auch dritter Bürgermeister Johann Gollwitzer verteilte viel Lob. Die höchste Leistungsstufe in Gold-rot absolvierten Peischl und Maschinist Markus Glaser. Das goldene Abzeichen dürfen sich Aline Schneider, Fabian Hilbrger und Stefan Hilburger ans Revers heften. Mit Silber schmücken sich Michael Burger, Manuel Woyschnitzka, Jakob Gleixner, Patrick Gebert und Johannes Burger. Bild: dob

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.