Junge Union und Schulen sammeln für Johanniter-Weihnachtstrucker
Alle packen mit an

Die Grundschüler Ben Neidhardt und Linda Kraus stehen heuer stellvertretend für die vielen Helfer der Schulen in der Großgemeinde und der Jungen Union, die wieder die Johanniter-Weihnachtstrucker unterstützen. Die Junge Union richtete bei Christina Kleber (vorne) in der Poststelle ein Depot ein. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
21.12.2015
40
0

Wenn die Johanniter-Weihnachtstrucker nach Vohenstrauß kommen, brauchen sie viel Muskelkraft, denn die von der Jungen Union und den Schulen organisierte Paketaktion nimmt große Ausmaße an. Rund 300 Hilfspakete warten auf ihre Abholung. Spenden-Spitzenreiter ist die politische Vereinigung mit über 80 großen Hilfspaketen, die sich in verschiedenen Räumlichkeiten in der Poststelle stapeln. Christina Kleber nahm die Sachen für die Junge Union an und lagert sie bis zum Abtransport in ihren Räumlichkeiten.

Fleißig gepackt hatten auch die Grundschüler mit ihren Eltern und Lehrern. Auch der Elternbeirat beteiligte sich an der Aktion, "denn vielen Menschen auf der Welt geht es weit weniger gut als den Leuten bei uns", versicherte Anna Wutzlhofer, die die gesamte Spendenaktion koordinierte. "Bei uns haben die Schüler ebenfalls selbst Hand angelegt", versicherte Mittelschulrektor Alfons Raab, der mindestens 75 schön verpackte Weihnachtspakete in seiner Pausenhalle stapelt. Seiner Bildungseinrichtung gleich taten es die Realschüler, die 72 Pakete mit Hilfe einer Liste schnürten und so den Menschen in Südost-Europa wenigstens zu Weihnachten zu einem kleinen Lichtblick verhelfen. An den einzelnen Schulen kümmerten sich die Lehrer Birgit Pruy, Sigrid Beyer und Simone Hauer-Näger um den Aufruf und die Abwicklung. Wenn sich die Weihnachtstrucker dann am zweiten Weihnachtsfeiertag in Bewegung setzen ist ein erheblicher Anteil der Hilfslieferung aus Vohenstrauß dabei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pakete (7)Hilfsaktion (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.