Katholischer Männerverein Waldau ehrt verdiente Mitglieder
Treu und engagiert

Für ihre Treue zum katholischen Männerverein Waldau erhielten Andreas Beer (Zweiter von rechts) für 55 Jahre und Alfons Eckl (Dritter von links) für 50 Jahre Urkunden von Vorsitzendem Hubert Krapf (rechts). Dekan Alexander Hösl, Pfarrgemeinderatssprecher Alexander Koller und Anton Herrmann (von links) schlossen sich mit guten Wünschen an. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
16.06.2016
45
0

Waldau. Der katholische Männerverein ist im Aufwind. Nachdem sich Hubert Krapf und Anton Herrmann aus Erpetshof aufgerafft hatten, die Organisation zu beleben, gibt es wieder regelmäßige Treffen. In der jüngsten Zusammenkunft nutzte Vorsitzender Krapf die Gelegenheit, drei Mitglieder auszuzeichnen und ihnen für die Arbeit zu danken.

Andreas Beer aus Iltismühle ist seit 55 Jahren dabei. Er war stellvertretender Vorsitzender und vor allem beim Pfarrheimbau und bei der Friedhofserweiterung im Ortsteil sehr aktiv. Kirchen- und Dorfplatzerweiterung zählten ebenfalls zu den Aufgabengebieten. Alfons Eckl und Herbert Gösl halten der Organisation seit 50 Jahren die Treue. Gösl war jedoch aus gesundheitlichen Gründen bei der Feier im Pfarrheim nicht anwesend, um die Urkunde und den Dank in Empfang zu nehmen. "Kein kirchliches Fest, an dem sich die Männer in den Jahrzehnten nicht beteiligt hätten", freute sich Krapf. Ihr Wissen brachten sie nach Möglichkeit auch im Pfarrgemeinderat ein. Zudem dürfe auch das gesellschaftliche Leben nicht außer Acht gelassen werden.

Im Vereinsheim und Gasthaus Krapf ("Hansgirgl") organisierten die treuen Mitglieder Faschingsveranstaltungen, Hutza-Abende oder Nikolaus- und Weihnachtsfeiern. Dekan Alexander Hösl und Pfarrgemeinderatssprecher Alexander Koller schlossen sich Krapfs Dankesworten an und wünschten den Geehrten Gottes reichsten Segen und noch viele Jahre der Gesundheit im Kreise ihrer Familien.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.