Kreisstraßen nicht vergessen
CSU-Fraktion informiert sich in Böhmischbruck – Heuer 3,75 Millionen für Tiefbau eingeplant

Bauoberrat Gerhard Kederer (Dritter von rechts) erläuterte den CSU-Kreisräten mit Landrat Andreas Meier den Ausbau der Kreisstraße NEW 35 von Böhmischbruck nach Etzgersrieth. Bild: mor
Vermischtes
Vohenstrauß
27.02.2016
134
0

Böhmischbruck/Saubersrieth. Der Investitionsschwerpunkt im Haushalt 2016 liegt im Hochbau. "Dennoch vergisst es der Kreis nicht, weiter in seine Straßen für eine gute Infrastruktur zu investieren", hob CSU-Fraktionsvorsitzender Stephan Oetzinger hervor.

In Böhmischbruck besichtigten die "schwarzen" Kreisräte mit Landrat Andreas Meier den Baufortschritt an der Kreisstraße NEW 35 nach Etzgersrieth. Im Zuge der Straßenbauarbeiten verbessert die Chamer Firma Dankerl auf eine Länge von rund zwei Kilometern die Linienführung der Kreisstraße und baut die Fahrbahn auf eine Breite von sechs Metern aus.

Bald wieder Vollsperrung


Bauoberrat Gerhard Kederer vom Staatlichen Bauamt Amberg-Sulzbach erläuterte die bislang im Bauabschnitt eins erledigten Arbeiten. Unter Vollsperrung der Straße wurden seit September 2015 rund 500 Meter von Böhmischbruck aus fertiggestellt, es fehlt noch die Deckschicht. Zirka 28 000 Kubikmeter Erdbewegungen sind notwendig, 2400 Meter Entwässerungsleitungen werden verlegt. Zur besseren Erschließung der Waldgrundstücke wird ein zusätzlicher öffentlicher Feld- und Waldweg angelegt. Die Vollsperrung wurde während der Winterpause aufgehoben. Bei Wiederaufnahme der Bauarbeiten, voraussichtlich nach Ostern, wird die Vollsperrung wieder aktiviert. Fertigstellungstermin ist laut Bauvertrag Ende Juli 2016. Die Gesamtkosten bezifferte Kederer auf 1,64 Millionen Euro.

Burgtreswitz: nachbessern


Im Gasthaus "Zum Goldenen Kreuz" in Saubersrieth gab der Abteilungsleiter des Bauamtes einen Überblick zu den Straßenbauprojekten und griff zugleich die Schwerpunkte heraus. 1,35 Millionen Euro sind 2016 für die Fortsetzung des Ausbaus der NEW 33 von Hagendorf nach Miesbrunn vorgesehen. Für den restlichen Ausbau der NEW 24 von 1,3 Kilometern von Pressath nach Wollau läuft der Grunderwerb. Für die Maßnahme sind 1,4 Millionen Euro eingeplant. An der NEW 21 bei Mantel ist für 80 000 Euro der Lückenschluss des Radweges vorgesehen. Fertiggestellt wird auch die Oberbauverstärkung der NEW 41, Lerau-Oberlind. Hans Roßmann und Bürgermeister Hermann Ach hielten Ausbesserungen in der Ortsdurchfahrt Burgtreswitz für notwendig. Gut gelungen sei der Neubau der Pfreimdbrücke in Burgtreswitz. Die Beschränkung auf 12 Tonnen soll weiter bestehen, unterstrich Landrat Andreas Meier. Die Gesamtinvestitionen von 3,75 Millionen Euro für die Kreisstraßen im Jahr 2016 betrachteten Oetzinger und die CSU-Kreisräte für die weiterere Verbesserung der Infrastruktur als ausreichend.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.