Krieger- und Soldatenkameradschaft Böhmischbruck
Michael Reil bleibt Vorsitzender

Vorsitzender Michael Reil, Richard Reger, Ralf Amthor und Heinrich Porschke (von rechts) bilden die engere Führungsriege der Krieger- und Soldatenkameradschaft Böhmischbruck. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
01.03.2016
85
0

Die Krieger- und Soldatenkameradschaft Böhmischbruck kümmert sich jährlich um die würdige Feier des Volkstrauertags im Ortsteil. Darüber hinaus gibt es aber noch viel mehr Aktivitäten, wie die Gäste in der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal erfuhren.

Böhmischbruck. Bei den Neuwahlen bestätigten die Teilnehmer Michael Reil als Vorsitzenden. Richard Reger, der erst aus dem Kongo vom mehrwöchigen Besuch bei Pater Ferdinand Bodensteiner zurückgekehrt war, unterstützt Reil bei der Vereinsführung. Dafür erhielt er einen Geschenkkorb. Ralph Amthor kümmert sich weiterhin um die Kassengeschäfte. Heinrich Porschke stieg neu als Schriftführer ein und löste Christine Ittmann ab.

Wahlen ohne Probleme


Als Schießwart ließ sich wieder Thomas Krieger wählen, allerdings gab er das Amt des Reservistensprechers ab, das Werner Fischer übernimmt. Peter Bayerl und Herbert Götz prüfen die Kasse. Ohne Probleme wurden alle Ämter vergeben.

Beim Festplatzbau haben sich viele Mitglieder im vergangenen Jahr eingebracht, lobte der Vorsitzende. Sein Dank galt auch den Wirten und den Ehefrauen, die sich im Vereinslokal immer um anfallende Arbeiten und um das Wohl der Besucher kümmern, damit ein regelmäßiger Stammtisch stattfinden könne. Mit Martin Lehner darf sich die Gemeinschaft sogar über einen neuen Wirt freuen. Für die Fahnenträger Peter Bayerl und wiederum Martin Lehner hatte der Vorsitzende lobende Worte parat. Nachdem die Krieger- und Soldatenkameradschaft beim Lampion-Fest im Sommer das Feuerwehrauto mit Spritze für die Wasserspiele oder zum Festplatzabbau und zur Stromerzeugung bekomme, dankte Reil der Stadt Vohenstrauß für die Unterstützung.

Besonders würdige der Vereinschef außerdem Günter Schlagenhaufer, Rainer Richthammer und Martin Lehner für den Maschineneinsatz bei den Maßnahmen. Beim Kindercamp des Vereins erhielten Manuela Reil, Agnes Lehner und Peter Bayerl seine Anerkennung. Unter den 69 Mitgliedern sind 4 Frauen. Als Neuaufnahmen hieß Reil im vergangenen Jahr Agnes Lehner und Bernhard Birner willkommen.

Beitragsfreie Aufnahme


Der Sprecher erinnerte außerdem an die vielen Aktivitäten und Termine. Unter anderem hatte die Führungsriege der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord 250 Euro gespendet. Künftig erhöht sich der Getränkepreis im Vereinsheim auf einheitlich 1,50 Euro, beschlossen die Mitglieder. Wegen der beitragsfreien Aufnahme von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren in den Verein werde in einer der nächsten Vorstandssitzungen beraten, teilte Reil mit.

Im Zuge einer möglichst flächendeckenden Gleichbehandlung der Mitgliedsvereine wäre jedoch das Abführen des Jahresbeitrags von vier Euro pro Mitglied unerlässlich, damit die Gemeinschaft nicht den Versicherungsschutz und andere Leistungen finanzieren müsse, sei ihm auf Anfrage vom BSB-Generalsekretariat mitgeteilt worden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.