Landesverbandstagung der Vogelschutzvereine
Bewerber für Schauen fehlen

Siegfried Stecher vom Gut-Hohl Mauth (links) bekam für die weiteste Anreise einen Ehrenkrug der Stadt Vohenstrauß. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer und der Vorsitzende der Vogelfreunde und -schützer, Josef Greber, überreichten das Geschenk. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
17.03.2016
15
0

Die Vohenstraußer Vogelfreunde und -schützer um Vorsitzenden Josef Greber sind in der Region seit jeher eifrig in Sachen Vogelschutz unterwegs. Nun laufen bereits die Vorbereitungen der Landesverbandsschau in der Stadthalle am ersten Adventswochenende.

Im Vorfeld ging nun die südostbayerische Landesverbandstagung (LV 22) der Vogelschutzvereine im Gasthof "Drei Lilien" über die Bühne. Vohenstrauß ist der nördlichste Verein im Verband, 295 Mitglieder gehören 21 Organisationen an, meist in der südlichen Oberpfalz sowie Nieder- und Oberbayern.

Sehr gut aufgestellt


Bürgermeister Andreas Wutzlhofer freute sich, dass der LV 22 erstmals in der ehemaligen Kreisstadt tage. Das Stadtoberhaupt zeigte auch seine Wertschätzung gegenüber den Vogelfreunden und -schützern mit Ehrenvorsitzendem Horst Springer. Mit der Führungsriege sei der Verein sehr gut aufgestellt.

Für Siegfried Stecher vom Verein Gut-Hohl aus Mauth, der mit 220 Kilometer die weiteste Anreise zurücklegt hatte, brachte der Bürgermeister den Ehrenkrug der Stadt mit, den er mit Greber überreichte. Landesverbandsvorsitzender Edwin Kriebel aus Mengkofen berichtete über die Beitragssteigerung des Deutschen Kanarien- und Vogelzüchter-Bund auf 39 Euro. Der LV 22 erhalte keine Zuteilung mehr und der Ringpfennig entfalle. Für die Landesverbandsschauen in den kommenden Jahren fehlen Bewerber, und außerdem sind einige Stellvertreterposten im Vorstand ebenfalls noch nicht besetzt.

Bei den meist angelieferten Vögeln bei der 31. Landesverbandsschau in Tittling im vergangenen Jahr nahm Vohenstrauß den dritten Platz ein. Die hiesigen Züchter hatten 107 Tiere gebracht. Nur Dingolfing/Landau (263) und der Gastgeber (248) stellte mehr aus. Deggendorf folgte mit 104 Tieren knapp hinter Vohenstrauß.

65 Aussteller und 15 Vereine präsentierten 783 Vögel. Das waren 11 Vögel, 1 Verein und 1 Züchter weniger als noch das Jahr zuvor. 24 bisherige Aussteller fehlten, dafür kamen 19 neue und 2 Jugendaussteller dazu, lobte Kriebel. Zur Deutschen Meisterschaft in Bad Salzuflen folgten über 24 Aussteller aus dem LV 22 der Einladung, von denen viele ein Prädikat erhielten. Die Vereine bestellten 16 284 Ringe und damit knapp 1000 mehr als im Vorjahr. Spartenleitner Max Weinfurtner aus Leiblfing gab für die Sparte Sittiche und Exoten seinen Rechenschaftsbericht ab und erteilte Informationen über die Tagung in Wallersdorf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.