Leistungsabzeichen und Ehrenorden für Vohenstraußer Faschingsverein
Urgesteine des Faschings

Der Vohenstraußer Faschingsverein hat zum 44-jährigen Bestehen ausgezeichnete Mitglieder. Klaus Faltermeier (Zweiter von rechts) überreichte im Namen des Landesverbands Ostbayern 17 Leistungsabzeichen und 3 Ehrenorden. Bild: fla
Vermischtes
Vohenstrauß
15.11.2016
105
0

17 Garde-Leistungsabzeichen hat Klaus Faltermeier, Schatzmeister des Landesverbands Ostbayern (LVO), im Gepäck, als er zur Proklamation beim Vohenstraußer Faschingsverein (VFV) eintrifft. Aus einem besonderen Grund hat er zudem drei Ehrenorden dabei.

"Ich freue mich, heute hier zu sein und möchte zum 44-jährigen Jubiläum gratulieren", leitete Faltermeier ein. Er betonte, dass er persönlich mit dem Verein verbunden ist. "Meine Frau und ich haben Fasching erst mit dem VFV richtig kennengelernt." Wie Insider wissen, gab es für ihn einen Höhepunkt. 1996 machte Faltermeier seiner Silvia einen Heiratsantrag - auf der Showtreppe des Faschingsvereins.

Fasching die Treue halten


Die jetzige Generation dürfe fortführen, was die Gründer 1973 angefangen haben. "Bisher habt ihr alles richtig gemacht", lobte der LVO-Vertreter. Faltermeier fand es zudem "unheimlich wichtig", Personen zu ehren, die dem Fasching in Vohenstrauß über Jahre hinweg die Treue halten. "Diejenigen, die heuer kein Abzeichen erhalten, sollen nicht traurig sein. Vielleicht gibt's eines im nächsten Jahr oder im übernächsten", tröstete er.

Das Garde-Leistungsabzeichen in Bronze für drei Jahre aktive Mitgliedschaft und eine Urkunde überreichte Faltermeier mit Prinz Thomas V. und Prinzessin Katharina I. an Sebastian Beierl, Jasmin Stahl, Sabine Hartwig, Romina Landgraf, Alina Schlögl, Sophia Trstan, Michelle Wührl und Theresa Rauh.

Für fünf Jahre und damit mit Silber ehrten die Verantwortlichen Lisa Meckl und Alexander Bayer. Gold (8 Jahre) erhielten Lisa Prem und Julia Meckl. Für zehn Jahre bekamen Anna Birkner Gold mit Stein . Gold mit Stein plus der Zahl 12 gab es für Christina Gruber. Über ein solches Abzeichen, aber mit der Zahl 15, freute sich Franz Ertl. "Jetzt kommen wir zu Auszeichnungen, die es noch nicht so lange beim LVO gibt", betonte Faltermeier. Für 20 Jahre ehrte er Sandra Fryges. Die momentan höchste Auszeichnung bei den Leistungsabzeichen ging für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft an Tanja Pflaum.

Ausnahme gemacht


"Ehrenorden verleiht der LVO nur unter bestimmten Bedingungen, und normalerweise gibt es pro Jahr nur zwei davon", erklärte der Schatzmeister. Der Vorstand entscheide jedes Jahr aufs Neue, wer diese besondere Auszeichnung verdient. Wegen des Jubiläums gab es diesmal drei. Die Träger sind Julia Schärtl, Bernhard Hartinger und Alexander Ring.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.