Nach 30 Jahren geht Maria Putzer in den Ruhestand
Urgestein des Edeka-Markts

Zum Abschied überraschten die Kolleginnen Maria Putzer (Mitte) mit einer Feier. Marktleiterin Kathrin Hecht (rechts) und Stellvertreterin Nathalie Gallitzdörfer überreichten einen Geschenkkorb. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
12.11.2016
61
0
(dob) Maria Putzer ist nach 30 Jahren im E-Center, vormals Top Kauf, zum 1. November in den Ruhestand gegangen. Doch ohne Überraschung ließen die Kolleginnen die Altenstädterin nicht weg. "Ich war von der ersten Stunde an dabei, als der Einkaufsmarkt im Oktober 1974 eröffnet wurde", erinnerte sich die Verkäuferin.

Nach einer Pause, in der sie ihre drei Kinder großzog, kehrte sie 1991 wieder zurück. "Sie ist das Urgestein unseres Edeka-Markts", ließ Kollegin Antonia Binder keinen Zweifel daran. Ihren Kunden wird Putzer als eine ruhige und freundliche Kassiererin in Erinnerung bleiben, die immer ein Lächeln und ein freundliches Wort übrig hatte. Ihre Kolleginnen überraschten sie am Donnerstagabend mit einer Feier im Gasthof "Schübl'adl". Sie wusste nur, dass sie abgeholt wird. Was die Altenstädterin dann erwartete, war geheim.

"Das freut mich aber jetzt schon narrisch", wischte sich die Seniorin Tränen aus ihren Augen. Marktleiterin Kathrin Hecht und Stellvertreterin Nathalie Gallitzdörfer dankten mit Blumen und einem Geschenkkorb. Vor fünf Jahren starb Putzers Ehemann Karl-Heinz . Sechs Enkel lassen auch im Ruhestand keine Langeweile aufkommen. "Momentan fühlt es sich noch wie Urlaub an", versicherte Putzer. An das Rentnerdasein müsse sie aber sich erst noch gewöhnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: E-Center Vohenstrauß (1)Verabschiednung (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.