Neues Gesicht in der evangelischen Kirchengemeinde
Gemeinsamer Weg

Diakon Fabian Endruweit. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
06.09.2016
103
0

Der evangelische Stadtpfarrer Peter Peischl erhält Verstärkung. Dem Neuen liegen vor allem die Kinder- und Jugendarbeit am Herzen.

Da sich Religionspädagogin Sabine Dorn derzeit in Elternzeit befindet, freut sich Peischl über einen neuen Mitarbeiter an seiner Seite. Fabian Endruweit übernimmt in wenigen Wochen die Elternzeitvertretung. Als Diakon wird er ab 5. November auf die halbe theologisch-pädagogische Stelle in Vohenstrauß gesendet, zunächst befristet bis 4. November 2017. Endruweit ist 34 Jahre alt und in Ansbach geboren.

Vergangenes Jahr ist er mit seiner Familie aus der Nähe von München nach Weiden gezogen. Seine Ehefrau Stefanie hat dort eine Pfarrstelle in der Kirchengemeinde St. Michael. Die Zwillinge Amos und Justus werden im November zwei Jahre alt und besuchen ab September die Krippe.

Nach seinen zwei Jahren Elternzeit freut sich Endruweit besonders, dass der Wiedereinstieg in das Berufsleben auf dieser Stelle in der Vohenstraußer Kirchengemeinde klappt. Ihm liegen Kinder- und Jugendarbeit sehr am Herzen ebenso wie die Konfirmanden- und Familienarbeit. In diesen Arbeitsbereichen konnte er bisher schon einiges an Erfahrungen sammeln.

Er freue sich auf die Menschen vor Ort, die er eine Wegstrecke begleiten darf. Was hier gut läuft, hofft er natürlich auch gut weiterführen zu können. Doch er werde auch eigene Vorstellungen, die zur Kirchengemeinde passen, umsetzen. Wichtig sei ihm, das Gemeindeleben miteinander zu gestalten. "Deshalb bin ich gespannt auf alle Begegnungen in der Kirchengemeinde und das gemeinsame Arbeiten mit den Gremien der Gemeinde und allen Ehrenamtlichen."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.