OWV Vohenstrauß
Unverzichtbare Stützen

Ohne die vielen Helfer würde es im OWV-Vereinsheim "Alte Apotheke" nicht rund laufen. Küchenteam-Chefin Marianne Wittmann (Vierte von rechts) ist für ihre Kochkünste bekannt.
Vermischtes
Vohenstrauß
17.05.2016
116
0

Die Beliebtheit des OWV-Vereinsheims ist ungebrochen und überwältigend. Damit aber all Gäste mit Mahlzeiten und Getränken bedient werden können, braucht es viele Helfer, die Woche für Woche einsatzfähig sind und fleißig bei den Arbeiten anpacken.

"Diesen Besucherandrang, den wir Woche für Woche in unserem Vereinsheim ,Alte Apotheke' bewältigen, könnten wir in unserem ehemaligen Vereinsheim ,Krapfenbauer' gar nicht mehr abwickeln", versicherte OWV-Vorsitzender Erwin Scholz in der Jahreshauptversammlung. Deswegen würdigte er die Helfermannschaft besonders.

Uriges Wirtshaus


Seine Ehefrau Isolde und seine Tochter Carina würden die wöchentlichen Vereinsabende längst nicht mehr alleine schaffen. Aber es gebe ja eine ganze Reihe an freiwilligen Mitarbeitern. Das Küchenteam führe Marianne Wittmann mit ihren hervorragenden Kochkünsten an. Ihren Krankenstand bezifferte Scholz gegen Null. Carina Scholz dagegen halte Woche für Woche am längsten durch. Sonja Wittmann unterstütze, wo sie gebraucht werde. Katrin Schröter und ihr Ehemann André seien ebenso unverzichtbare Stützen im urigen Wirtshaus.

Martin Bauer stieg inzwischen ebenso in das Schankhelferteam ein. Und auch Katja Bantelmann-Eger wisse sich gewissenhaft und fleißig einzubringen. Dazu gehören noch Evi Sambauer, Hannelore Binder und natürlich Isolde Scholz. Allen Helfern überreichte der Vorsitzende Hochprozentiges und dankte ihnen für die Unterstützung. Der Applaus der Gäste an diesem Abend war den Helfern gewiss.

Viele treue Mitglieder


Der OWV kann außerdem jedes Jahr in der Hauptversammlung treue Vereinsangehörige mit Ehrennadeln und Urkunden auszeichnen. Kein Wunder bei über 600 Mitgliedern. Vor über 40 Jahren erklärten Max Münchmeier und Karl Ochantel aus Vohenstrauß ihren Eintritt. Deswegen erhielten beide von Vorsitzendem Scholz die goldenen OWV-Ehrennadeln. 25 Jahre sind Richard Bamler (Emmering), Josef Burger, Alexander und Ulrike Kießling, Armin Steinhauser, Otto Woppmann (alle Vohenstrauß) dabei. Sie bekamen silberne Ehrennadeln. 15 Jahre: Hubert Baierl, Hannelore Bäuml, Adrian Bodensteiner, Lore Gollwitzer, Martina Greiner, Kreszentia Grötsch, Walter Henneke, Manfred Höllerer, Waltraud Janner-Stahl, Helga Kett, Richard Meier, Dagmar Mittelmeier, Dieter Mittelmeier, Uwe Pfaff, Karl Pflaum, Günter Schober und Christine Wiedermann (alle Vohenstrauß), Michael Götz (Regensburg), Jürgen Rohr (Oberviechtach), Martin Wodniock (Schirmitz).

10 Jahre: Anton Arnold und Angelika Taube (beide Pleystein), Herbert Grosser (Neufahrn/Freising), Anita, Fritz und Sebastian Huber (beide Epfenbach), Evi Nikoloudis (Kalckreuth) sowie Peter Dobner, Lydia und Wolfgang Ertl, Dagmar Grosser, Gerhard Grosser, Katja Grosser, Matthias Grosser und Willi Wenzl (alle Vohenstrauß).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.