Schaufenster regionaler Produkte
Bauernmarkt, Schlossfest und Landwirtschaftsausstellung mit Gewerbeschau in Vohenstrauß

Vermischtes
Vohenstrauß
20.05.2016
152
0

Der zweite Vohenstraußer Bauernmarkt mit autofreier Spielstadt, Schlossfest und großer Landwirtschafts- und Gewerbeschau am Sonntag, 22. Mai, soll die Premiere vor zwei Jahren noch übertrumpfen. Fast 60 Aussteller haben sich angekündigt. Die Ortsdurchfahrt ist von 6 bis etwa 19 Uhr von der Schöfer-Kreuzung bis zur Einmündung Fluderweg gesperrt.

Veranstaltungsort ist laut städtischem Organisator Rudolf Gruber das Gelände der Raiffeisenbank sowie das ehemalige Bahngelände. Ohne Lücke schließt sich dort der Bauernmarkt an, der im Bereich zwischen Unterer Markt und Bahnhofstraße eine pulsierende Festmeile bilden wird. Der Bauernmarkt biete ein Schaufenster regionaler Erzeugnisse.

Beginn ist um 9 Uhr mit Gottesdiensten in der katholischen und evangelischen Stadtpfarrkirche. Der Startschuss auf dem Marktplatz auf der Showbühne vor dem Rathaus fällt um 10 Uhr durchschlagend laut mit den Giech'schen Vorderladern aus Roggenstein. Danach spielen die Grenzland-Jagdhornbläser des Bayerischen Jagdverbands, Kreisgruppe Vohenstrauß. Grußworte der Schirmherren, Landrat Andreas Meier und Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, BBV-Kreisobmann Josef Fütterer und Kreisbäuerin Christa Kick, folgen.

Musik und Tanz


Die Weißenbrunner Kiwa-Leit treten um 11 Uhr vor dem Rathaus auf. Eine kurze Einlage mit den "Wildecker-Herzbuben" ist ebenfalls geplant, und auch die "Schlecherer Goißlschnalzer" geben ein Gastspiel. Um 12 Uhr nutzen die Musiker der Brass-Band aus Vilseck die Bühne, und eine Stunde später folgen die TV-Kindertanzgruppe und der Kindergarten Anton-Ferazin aus Roggenstein.

Ein Standkonzert gibt um 14 Uhr die Jugendblaskapelle Roggenstein. Einen großen Auftritt haben um 15 Uhr die VHS-Tanzgruppen mit "Munisah" und "Inci", bevor um 16 Uhr die Volkstanzgruppe der Flosser Landfrauen bayerische Tänze zeigt. Ab 16.30 Uhr stehen Mitglieder der Musikinitiative Vohenstrauß zusammen mit der Brass-Band aus Vilseck auf der Bühne. Um 17 Uhr beschließt die Bayern-Hymne den Aktionstag.

Die Angebote sind reichhaltig und abwechslungsreich. Auch alte Handwerkskünste wie das Besenbinden oder das Pfeiferlschnitzen sollen vorgeführt werden. Historische Fahrzeuge der Feuerwehr und der Oldtimerfreunde sind zu sehen. Die Hundestaffel des Bayerischen Roten Kreuzes wird ebenfalls Einblick in ihre Arbeit geben. Öffnen werden sich auch die Portale der alten Hörl-Schmiede in der Zinngießergasse, die der Bürgerverein für eine kulinarische Schmankerlstätte nützt. Das Melken von Hand ist nicht ganz einfach. Wer es einmal ausprobieren will, sollte unbedingt beim Stand der Jungen Union vorbeischauen. Riesige Sandkästen laden die Kleinen zum Burgenbau ein. Angeboten werden auch Armbrustschießen, Bewegungsparcours, Dosen- und Torwandschießen, Spickerbude, Flugvorführungen, Drachenfliegen, Goldwaschen, Holzkegelbahn, Trampolinspringen, Hundetaxi, Lichtgewehrschießen und ein E-Bike-Simulator.

Breitgefächert ist auch das kulinarische Angebot.Es reicht von geräucherten Forellen über Pommes frites und Weißwurst bis hin zu Hamburgern, Pizza, Slush-Eis und Zoiglbier. Viel Gutes vom Bauern kommt an diesem Tag frisch auf den Tisch. Präsentiert wird vor allem, wie auf hiesigen Höfen alles frisch produziert wird. Auch das bäuerliche Handwerk packt die Gelegenheit beim Schopfe und stellt sich dar.

Alte Landmaschinen


Landmaschinen von gestern und heute sind bei der Landwirtschafts- und Gewerbeschau rund um das Raiffeisenbankgebäude ausreichend zu bewundern. Beim Schlossfest bei der Friedrichsburg übernehmen die BRK-Bereitschaft, der FC-Bayern-Fanclub und der Kreisfischereiverein die Bewirtung der Gäste. Die Vohenstraußer Blasmusik spielt zur musikalischen Unterhaltung auf, und auch der "Waldthurner Blechhaufen" gibt ein Stelldichein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.