Schwerer Unfall zwischen Waldthurn und Altenstadt/Voh
17-Jährige Fahranfängerin überschlägt sich mit ihrem Kia

Eine verletzte Fahrerin und Totalschaden am Auto, so lautete die Bilanz des Unfalls auf der Staatsstraße 2181, zwischen Waldthurn und Altenstadt.
Vermischtes
Vohenstrauß
28.09.2016
5833
0

Am Mittwochnachmittag, 28. September, ereignete sich auf der Staatsstraße 2181 zwischen Waldthurn und Altenstadt ein schwerer Verkehrsunfall. Eine 17-Jährige Fahranfängerin kam mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab, überschlug sich und landete im Graben.

Am Mittwoch gegen 14.40 Uhr befuhr eine 17-jährige Fahranfängerin mit ihrem Kia die Staatsstraße 2181 von ihrem Heimatort Waldthurn in Richtung Altenstadt/Voh. Obwohl minderjährig, hatte sie die Genehmigung, unbegleitet zu fahren, da es sich um die Strecke zu ihrer Arbeitsstätte handelt.

Kurz nach der Abzweigung nach Untertresenfeld am „Weißen Berg“ kam der Jugendlichen ein Fahrzeug entgegen. Deswegen steuerte sie ganz nach rechts und kam aufs Bankett. Laut Polizeibeamten der Inspektion Vohenstrauß verlor die Autofahrerin daraufhin die Kontrolle über den Wagen. Der Kia überschlug sich und blieb im linken Straßengraben neben einem Maisfeld total beschädigt liegen.

Eine zufällig vorbeikommende Passantin leistete der Verletzten Erste Hilfe, bevor Christian Messer als „Helfer vor Ort“ und das BRK-Rettungsteam eintrafen. Sie brachten die 17-Jährige in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 3000 Euro. Die Feuerwehr Altenstadt half bei der Verkehrsregelung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.