Second-Hand-Laden „Brauchbar“ läuft immer besser
Umzug macht sich bezahlt

Spenden nimmt Karin Gesierich immer gerne für den Verein "Lebenswert" entgegen. Die SPD stellte 400 Euro zur Verfügung, 100 Euro legte Josef Schmid (Zweiter von rechts) privat auf den Betrag, der Menschen zugute kommt, denen sogar Alltägliches fehlt. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
20.04.2016
73
0

Seit fast genau einem Jahr ist der Laden "Brauchbar" an der Friedrichstraße. In der Jahreshauptversammlung des Vereins "Lebenswert" in der Sozialstation der Arbeiterwohlfahrt informierte Karin Gesierich, dass der Umzug in die vormalige Burgapotheke die richtige Entscheidung gewesen sei und der Umsatz seither mächtig gesteigert wurde. "In unserem Second-Hand-Geschäft kommt nur gut sortierte Ware zum Verkauf", stellte die Vorsitzende und Sozialstationsleiterin fest.

In erster Linie sind Renate Balk und Sieglinde Schmid für den Laden verantwortlich. Ihnen dankte Gesierich besonders. "Wir sind mit diesem Geschäft weit über die Grenzen des Altlandkreises hinaus bekannt." Derzeit sei man mit den Vermietern, der Familie Kemmnitzer, über die weiteren Mietkonditionen am Verhandeln. In diesem Zusammenhang dankte Gesierich den Vormietern, der Familie Wolf, die sich entgegenkommend gezeigt hätten, um den Umzug von der Prager Gasse an den Marktplatz zu ermöglichen.

53 Mitglieder unterstützen den Verein. "Wir wollen das Leben der Menschen, die nicht auf der Sonnenseite leben, lebenswerter gestalten", erklärte Gesierich. Die Kassenbestände eröffnete Renate Balk. Inzwischen werde kostendeckend gearbeitet. Anschließend wurde Sigurd Passow zum Beisitzer bestimmt. Die SPD war zur Jahreshauptversammlung nicht mit leeren Händen gekommen. Die Genossen überreichten 500 Euro für den Verein, der auch die Tafel vor Ort unterstützt. 400 Euro stellten die Vertreter zur Verfügung, 100 Euro legte Josef Schmid privat drauf. (Weiterer Bericht auf Seite 36.)
Weitere Beiträge zu den Themen: Verein Lebenswert (1)Second-Hand-Laden (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.