Senioren feiern Fasching - Rathauschef reicht Schnäpschen
Spaß ist Trumpf

Vermischtes
Vohenstrauß
29.01.2016
5
0

Von wegen Senioren sind nicht imstande, eine Gaststätte in eine Faschingshochburg zu verwandeln: Die Frauen aus der Großgemeinde mit der städtischen Seniorenbeauftragten Lotte Hofmann bewiesen am Donnerstagnachmittag im Sportzentrum überzeugend das Gegenteil.

Schunkeln und tanzen


Spaß war an diesem Nachmittag Trumpf. Die Gebrüder Anton und Josef Moll heizten als "Sperrmüll-Kracher" die Stimmung mächtig an. Bürgermeister Andreas Wutzlhofer brachte als Willkommensgeschenk Wildholunder- oder Johannisbeerschnaps mit. Die Faschingsgesellschaft nahm es zur Einstimmung gerne an und stieß auf die Gesundheit an. "Rot, rot, rot sind die Rosen - Rosen geschenkt aus meinem Herzen", schunkelten und tanzten die Frauen nach den Oldies aus den 1960er Jahren. "Unter den Kastanien" oder "Der weiße Mond von Maratonga" wurden ebenso besungen.

Beim Sketch "Der Regenschirm" mit Anni Baier und Hofmann zeigte die Unentschlossenheit eines Senioren bei einer Wanderung in die Berge. Mit Krapfen und Kuchen ließen sich die Senioren zum Kaffee genussvoll verwöhnen. "Ja wenn das so ist, dann Prost", ertönte das ein ums andere Mal, als es bis zum Abend weiter hoch herging.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Senioren (297)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.