Sommerfest und Kegelturnier der Altenstädter Kegler
Übern Hohlweg zum Triple

Für 35 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Keglerbund (DKB) erhielt Stefan Sollmann (rechts) eine Auszeichnung. Andreas Haberkorn und Stephanie Töppel (von links) wurden ebenfalls für ihre Treue zu den Keglern ausgezeichnet.
Vermischtes
Vohenstrauß
18.07.2016
75
0

Die "Fiedlbühler Hohlweglauerer" haben es geschafft. Sie haben sich zum dritten Mal in Folge die private Kegel-Stadtmeisterschaft gesichert.

Altenstadt. Die erfolgreichen Kegler feierten am Wochenende beim Sommerfest in der Gaststätte "Triff-Nix" ausgiebig ihr Triple und nahmen vom Vorsitzenden des Veranstalters "Gut-Holz", Manfred Hilburger, als Siegprämie ein halbes Spanferkel und einen Kasten Bier entgegen. Mit 839 Holz verwiesen sie die Gruppe des VdK-Ortsverbands I, die auf 804 Holz kamen, auf den zweiten Platz. Deren Preis war immerhin ebenfalls ein halbes Spanferkel. Für die Getränke muss die Truppe aber selbst sorgen.

Die Pferdefreunde Waldau I schafften 743 Holz und erhielten eine Pfanne Leberkäs und einen Kasten Bier und der Sportverein Waldau, die unter den Namen "Erpetshofer Boam" beim Stadtmeisterschaftsturnier antraten, kamen auf 736 Holz und freuten sich über eine Pfanne Leberkäs. Der Trostpreis ging an die Jugendlichen von "Let's Fez Roggenstoi" mit 305 Zählern. Für die Meistbeteiligung mit acht Teams erhielten die Fußballer des SV Waldau 20 Liter Bier extra vom Vereinswirt. Immerhin seien die Fußballer auch über das Jahr die Trainingsfleißigsten. Insgesamt 83 Teams waren angetreten.

"Schalob" ganz vorne


Bei den Jugendteams ließ "Schalob I" mit 632 Holz die Konkurrenz weit hinter sich, denn ihre Mannschaftskameraden "Schalob II" schafften nur 476 Kegel. Während Erstere einen Pizza-Gutschein von "Tulis" Restaurant erhielten, bekamen die Zweitplatzierten einen Eisdiele-Gutschein. Der Feuerwehr-Nachwuchs aus Waldau schaffte mit 434 Punkten den dritten Platz und freute sich über einen "Triff-Nix"-Gutschein.

Im Einzel bei den Männern lagen folgende Kegler vorne: 1. Wolfgang Töppel (232 Holz); 2. Kevin Schutzbier (212); 3. Bernhard Seer (209). Bei den Frauen ergab sich folgende Platzierung: 1. Paula Krämer (227); 2. Hermine Witt (209); 3. Monika Gollwitzer (205). Bei der Jugend waren die Ergebnisse äußerst knapp. Überzeugt hatten folgende Teilnehmer: Michael Hilburger (168); Janina Haberkorn (166); 3. Anja Hilburger (164).

Manfred Hilburger kürte die Erstplatzierten zu Kegel-Stadtmeister. Allerdings verzichte der Verein mittlerweile auf Pokalgeschenke und vergebe lieber Gutscheine.

Während der Feier überraschte der Vorsitzende von "Gut-Holz" einige Mitglieder mit Auszeichnungen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Stephanie Töppel, Michael Töppel, Gerhard Preischer und Thomas Gollwitzer die silberne Ehrennadel. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Sportkeglerverein Weiden und Umgebung (SKV) ehrte Hilburger Andreas Haberkorn mit einer Urkunde. Für 35 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Keglerbund (DKB) zeichnete der Vorsitzende Stefan Sollmann aus. Beim Sommerfest kümmerten sich die "Gut-Holz"-Mitglieder auch um die entsprechende kulinarische Verpflegung der Gäste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.