Sportschützengrenzgau feiert 90-jähriges Bestehen
Ehrenvole Aufgabe

Frauen und Männer, die sich besonders um den Schießsport verdient gemacht haben, erhielten beim Ehrenabend des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß hohe Auszeichnungen. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
22.09.2016
57
0

"Sportlich und gesellschaftlich müssen mehr Anreize geschaffen werden, damit sich die Jugend zu den Schützenvereinen bekennt." So lautete ein Wunsch von Ehrenschützenmeister Michael Olbrich bei der 90-Jahr-Feier des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß.

Er sprach aber auch die festgefahrenen Strukturen im Deutschen Schützenbund an. Reformen seien längst überfällig. Spätestens bis zum 100. Geburtstag erhofft sich der verdiente Schütze Veränderungen. Viele Ehrungen hatte Gauschützenmeister Stefan Brandmiller an diesem Abend zu übergeben, mit denen er verdienten Mitgliedern danke.

Vom Bezirk erhielt Erika Hagner ("Enzian" Frankenreuth) das Ehrenzeichen "Großsilber". Sie war 30 Jahre Schriftführerin und ist seit 2010 im Ausschuss tätig. Zudem führt sie seit 1995 die Vereinschronik. "Großsilber" des Bezirks ging weiter an Ulrike Guttenberger (1925 Moosbach). Sie war zweite Schützenmeisterin von 1988 bis 1994, dann erste (1994 bis 2012), seither Ehrenschützenmeisterin, Schriftführerin (ab 2015), Gauschriftführerin (seit 2005) und von 1987 bis 1993 Gaujugendkassiererin. Jakob Kals ("Enzian" Frankenreuth) war von 2002 bis 2015 Schützenmeister, seit 2015 ist er Schriftführer. Peter Meier ("St. Thomas" Oberlind) ist Bayernligaschütze. Heuer trat er auch das Amt des Schützenmeisters an.

Willi Striegl ("Einigkeit" Miesbrunn) ist seit 1979 Schützenmeister und seit 2002 Gauausschussmitglied. Dietrich Schmidt ("Edelweiß" Roggenstein) war EDV-Sportwart von 1996 bis 2008, seither Gauausschussmitglied. Einige Jahre war er Rundenwettkampf-Obmann für Sportpistole. Josef Herrmann ("Luhetal" Kaimling) wurde für sein Schützenmeisteramt von 2001 bis 2015 geehrt. Außerdem war er von 2005 bis 2014 stellvertretender Gausportleiter. Richard Arnold (SV Waldthurn) ist seit einigen Jahren Sportleiter. Von 1989 bis 2014 war er stellvertretender Gausportleiter.

"Gau-Großsilber"


"Gau-Großsilber" erhielt Johanna Kleber (1884 Pfrentsch), nachdem sie sich seit 1985 als Damengauleiterin einbringt. Josef Kleber (1884 Pfrentsch) war von 1975 bis 1977 sowie 1991 bis 2012 im Ausschuss und Kassier 1977 bis 1991. Zweiter Schützenmeister ist er seit 2012. Georg Kleber (1884 Pfrentsch) war Schriftführer (1977 bis 1991) und zweiter Schützenmeister (1991 bis 2006). Im Ausschuss ist er seit 2007. Karl Hölzl (1884 Pfrentsch) ist seit einigen Jahren Sportleiter, Gauausschussmitglied (2008 bis 2014) und seit 2014 stellvertretender Gausportleiter.

Florian Frischmann (1884 Eslarn) ist seit einigen Jahren Sportleiter, war zwei Jahre Schützenmeister, Rundenwettkampf-Obmann (2006 bis 2008), Gausportleiter seit 2013 und seit 2016 Bezirkssportleiter. Anton Hirnet (Grenzland Waldheim) ist Schützenmeister, Gauausschussmitglied (2005 bis 2007), Gausportleiter und seit 2013 stellvertretender Gauschützenmeister.

Josef Bäumler ("Pfreimdtal" Döllnitz) ist seit 2008 Schützenmeister und seit 2013 stellvertretender Gauschützenmeister. "In Anerkennung" vom BSSB erhielt Nicole Wittmann ("Grenzland" Waldheim) eine Würdigung. Sie war von 2008 bis 2012 Jugendleiterin, Gaujugendkassiererin (2007 bis 2013), stellvertretende Gaujugendleiterin (2013 bis 2014) und Bezirksjugendsprecherin. Seit 2012 ist sie Bezirksjugendschriftführerin.

Vom Bezirk ging "Kleingold" an Claudia Werner ("Enzian" Frankenreuth), die seit einigen Jahren Sportleiterin und seit 2008 Gaudamenleiterin ist. Renate Kellner ("St. Thomas" Oberlind) ist seit 1993 Schriftführerin. Karlheinz Hagner ("Enzian" Frankenreuth) ist Jugendleiter und stellvertretender Schützenmeister seit einigen Jahren, weiter ist er seit 2005 im Gauausschuss aktiv. Rudolf Grundler senior (SV Waidhaus) ist Schützenmeister und seit 2014 Gauausschussmitglied.

Kleingold-Ehren


Erwin Spitzner ("St. Thomas" Oberlind) bekam diese Auszeichnung für sein stellvertretendes Schützenmeisteramt das er von 2002 bis 2014 ausübte. Hans Zitzmann ("St. Thomas" Oberlind) ist Sportleiter und kam deswegen zu "Kleingold"-Ehren des Bezirks. Willi Kellner ("St. Thomas" Oberlind) schießt seit 27 Jahren in der ersten Mannschaft und kümmert sich um die Vereinsfinanzen. "Gau-Kleingold" erhielt dagegen Christina Lukas ("Bayerntreu" Lennesrieth), die sich als Schatzmeisterin und seit 2013 als Gauschriftführerin einbringt.

KleinsilberDie Ehrennadel des Bezirks in Kleinsilber ging an Manuela Vogl (Einigkeit Miesbrunn), Werner Braun (1670 Tännesberg), Christoph Baier (SV Gebhardsreuth) und Stefan Brandmiller (SV Gebhardsreuth). Kleinsilberabzeichen des Gaus erhielten Fabian Wild (Hubertus Eslarn), Roland Fichtl (SV Waldthurn) und an Stefan Kopetzky (Loisbachtal Heumaden) für ehrenamtliches Engagement. (dob)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.