Tag des offenen Denkmals
Florentiner fast wie früher

Konditormeisterin Eva Grünbauer-Wappmann tischte Spezialitäten aus dem Hause Wappmann auf. Wie viele andere Besucher ließ sich auch Hermann Bibel (links) die Kostbarkeiten schmecken. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
13.09.2016
49
0

Es war eine absolute Rarität, was die rund 80 Besucher am "Tag des offenen Denkmals" im Heimatmuseum erlebten. Der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) punktete mit einer besonderen Idee.

(dob) Die Organisatoren boten der frischgebackenen Konditormeisterin Eva Grünbauer-Wappmann an dem bayernweiten Aktionstag eine entsprechende Plattform. Sie hatte nach Rezepten ihres Großvaters Karl Wappmann exquisite Torten und Gebäckstücke hergestellt, die sie den Gästen gegen eine Spende anbot. Vor allem die Florentiner, eine Spezialität des ehemaligen Cafés, kamen bestens an.

Mit der Familie Wappmann hatten die HAK-Mitglieder ein Café im Heimatmuseum eingerichtet. Die Besucher ließen sich in gemütlicher Runde nieder und genossen Prinzregenten-, Carmen-T oder Käse-Sahne-Torte sowie Schwarzwälder Kirsch. Auch gedeckter Apfelkuchen, Rüblitorte, Birnenkuchen und Nussecken kamen bestens an.

Kleine Ausstellung


Es gab auch eine kleine Ausstellung mit Gegenständen, Möbeln, Bildern und Dokumenten aus dem ehemaligen Café, das vielen Vohenstraußern noch in guter Erinnerung sein dürfte. Am Vormittag eröffneten zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier und HAK-Vorsitzender Heiner Aichinger die Schau. Karl Wappmanns Sohn Dr. Volker Wappmann erläuterte die Exponate.

Trotz 28 Grad im Schatten gingen die Kuchen und Torten weg wie die sprichwörtlich "warmen Semmeln", schwärmte Aichinger am Ende des Tages. "Zwar haben wir das Motto ,Gemeinsam Denkmale erhalten' etwas freizügig ausgelegt, aber nach dem Urteil etlicher Besucher war es auf alle Fälle ein Sahnehäubchen unserer Veranstaltung", freute sich der HAK-Chef. Die Ausstellung ist noch bis Ende November zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.