Tretter-Anwesen bald Vergangenheit
Einkaufsmarkt braucht Parkplätze

Kräne sind schon dabei, das Gebäude abzureißen. Bilder: dob/Archiv Stadt Vohenstrauß
Vermischtes
Vohenstrauß
20.04.2017
120
0

Das Interesse am Abbruch des Tretter-Anwesens lockte am Donnerstag sogar schon die kleinsten Bürger an. Bereits um 9 Uhr saßen die Enkel von Günter Sommer, Lukas (5) und der zweieinhalbjährige Felix, auf der Motorhaube seines Fahrzeugs und schauten gebannt den laufenden Arbeiten der Firma Hierold aus Saubersrieth zu.

Eine dicke Staubwolke zog Richtung Kreisverkehr, als der 1953 erbaute Aussiedlerhof (rechts eine Luftaufnahme aus den 1960er Jahren) dem Erdboden gleichgemacht wurde. Damals wechselte die Landwirtsfamilie Tretter von den beengten Verhältnissen der damaligen Schulstraße an den Ortsrand. Damit verschwindet ein markantes Anwesen aus dem Stadtbild.

Neue Ausfahrten für Kreisel


Das große Gelände dient in wenigen Wochen als Parkplatz für den neuen Rewe-Markt. Durch die Abbrucharbeiten kam es am Kreisverkehr, der im Zuge des Autobahnbaus Anfang der 2000er Jahre errichtet wurde, auch zu Verkehrsbehinderungen. Denn die Bechtsriether Baufirma Schieder legt momentan die Straßenanbindung an den bestehenden Kreisverkehr für den Einkaufsmarkt an. Zukünftig kann der Kreisel aus fünf verschiedenen Richtungen ein- und ausgefahren werden.

In diesem Zusammenhang wurde auch der bestehende Gehweg in diesem Straßenabschnitt verlegt. Die neue Zufahrt wird, wie schon an den anderen Stellen, mit einer Mittelinsel als Überquerungshilfe für die Fußgänger, die in Richtung Tankstelle Bergler oder stadteinwärts unterwegs sind, ausgestattet.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.