"Über den Kirchturm blicken" wollten die Frauen des Evangelischen Frauenbunds Vohenstrauß
Frauen schauen sich in Moschee um

Gerne ließen sich die Frauenbundmitglieder auf dem weichen Teppich in der Moschee nieder.
Vermischtes
Vohenstrauß
05.11.2016
43
0

(dob) "Über den Kirchturm blicken" wollten die Mitglieder des Evangelischen Frauenbunds. Daher entschlossen sie sich, vermittelt durch Vorstandsmitglied Andrea Weich, die Moschee in Weiden zu besuchen. Dolmetscherin Gülbin Batibey empfing die Gruppe. Der Imam und Vorbeter, Hüseyin Cetin, erklärte alles. In der Kuppel sind islamische Zeichen zu sehen. "Hier sind die Grundlagen unseres Glaubens aufgeschrieben."

Die jüdische Thora, das Alte Testament oder das Buch Davids sind dort ebenso zu finden wie Abraham, Jesus und Mohammed. "Mit den Bomben werfenden, sich selbst tötenden und mordenden Attentätern haben wir nichts zu tun. Uns ist das Leben genau so wertvoll und wichtig wie Ihnen", sagte Batibey.

Nachdem die Besucherinnen die Gebetszeiten von der Frauenempore aus miterlebten, begrüßte sie Ergün Nezir, Vorsitzender des Vereins "Türkisch Islamische Union der Anstalt für Religion" (DITIB) in Weiden. Islamische Frauen hatten für die Gruppe ein Abendessen vorbereitet. Spenden nahmen die Gastgeber nicht an, und so ging das Geld an ein Hilfsprojekt in Haiti.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.