Vohenstraußer Faschingsverein gibt Chronik zum 44-jährigen Bestehen heraus
Buch zur Schnapszahl

Viel zu tun gibt es für Monika Zintl und Tanja Pflaum (von rechts) bei der Erstellung der VFV-Chronik. Unterstützung bekamen die beiden von Erika Meyer, die ihr privates Archiv zur Verfügung stellte. Bild: fla
Vermischtes
Vohenstrauß
05.11.2016
41
0

44 Jahre Vohenstraußer Faschingsverein (VFV) - warum feiert man ausgerechnet 44 Jahre? Die normalen Jubiläen kann jeder und so fokussiert sich der VFV auf die Schnapszahlen.

Aus diesem Anlass macht der Verein sich sowie allen Freunden und Gönnern ein Geschenk. Die Gemeinschaft gibt gegen einen kleinen Obolus eine Chronik heraus. In dem Büchlein halten die Verantwortlichen Gründungsgeschichte, Fotos, Anekdoten und vieles mehr fest. "Wer von den jetzigen Gardemädchen oder jüngeren Vereinsmitgliedern weiß beispielsweise, wie der Verein gegründet wurde?", fragte sich Monika Zintl. Mit Tanja Pflaum hat sie sich hingesetzt und gesammelt.

Die beiden langjährigen Mitglieder des VFV könnten selbst Seiten mit Geschichten füllen, "aber das würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen". Es gibt zahlreiche lustige Begebenheiten zu erzählen, aber natürlich auch viele "nackte" Zahlen und Tatsachen. In Gesprächen mit Klaus Neumann, dem ehemaligen Gardemädchen Erika Meyer, Josef Gebert, Wolfgang Höcker und vielen anderen, darunter auch ehemalige Mitglieder, haben die beiden einiges zusammengetragen.

Im zweiten Schritt ging es ans Sortieren. "Zuviel darf es auch nicht werden, es soll ja interessant und informativ für den Leser bleiben", erklärt Pflaum. Man darf auf jeden Fall auf das Ergebnis gespannt sein.

FaschingszugAnlässlich des 44. Geburtstag des VFV gibt es am Sonntag, 19. Februar, auch wieder einen Faschingszug. Aber auch hier heißt es nicht nur einen einfachen. Zur Schnapszahl ist es der Ostbayerische Faschingszug. (fla)

___



Weitere Informationen und Anmeldung:

www.v-f-v.eu
Weitere Beiträge zu den Themen: Chronik (7)Vohenstraußer Faschingsverein (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.