Vohenstraußer Geschäfte öffnen von 12.30 bis 17.30 Uhr - Fieranten präsentieren vielseitiges ...
Einkaufsbummel zur "O'Schnitt-Kirwa"

Vermischtes
Vohenstrauß
05.09.2015
1
0
Als attraktive Einkaufsstadt präsentiert sich Vohenstrauß auch in diesem Jahr wieder beim Ägidiusmarkt am Sonntag.

Wenn am Vormittag die Händler auf dem Marktplatz ihre Stände aufbauen, um an diesem Markttag ihre Waren anzubieten, dann ist ganz Vohenstrauß und Umgebung auf den Beinen. Schon seit Jahrhunderten haben die Jahrmärkte in der ehemaligen Kreisstadt eine traditionsreiche Geschichte.

Die erste urkundliche nachgewiesene Verleihung des Marktrechts datiert aus dem Jahr 1378, also vor genau 633 Jahren. Die Genehmigung sprach damals Pfalzgraf Friedrich aus. Den zweiten und dritten Jahrmarkt genehmigte Pfalzgraf Heinrich und den vierten der Herzog von Neuburg, Philipp Ludwig.

Einer dieser althergebrachten Basare ist der Ägidiusmarkt, der alljährlich am ersten Sonntag im September abgehalten wird. Neben den Kaufleuten, Handwerkern und Gastwirten nutzten vor allem die Schausteller die Festtagsstimmung, um auf ihre Kosten zu kommen.

Natürlich ist die fortschreitende Zeit mit ihren Veränderungen auch an dieser Veranstaltung nicht spurlos vorübergegangen. Alle Modernität hat jedoch bis heute nicht vermocht, dem Markttreiben seinen ureigenen Charakter zu nehmen. Das ist nun einmal weniger von Hektik und lauter Musik geprägt als viel mehr von Gelassenheit und Heiterkeit.

Die Fieranten sorgen indes dafür, dass dies auch heuer so bleibt. Sie bieten von morgens bis abends, 18 Uhr, auf dem Marktplatz ihre Waren an. Im breitgefächerten Angebot der Händler befinden sich unter anderem Textilien, Lederwaren, Spielsachen, Korbwaren, Seidenblumen, Süßigkeiten, Bastelarbeiten sowie Schmuck, Tee, Obst und auch Gewürze.

An den Imbiss- und Süßigkeitenständen ist zudem für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Die einheimischen Geschäfte haben ab Mittag geöffnet. Die Inhaber bereiten sich seit langem auf den verkaufsoffenen Markttag vor und blicken gut gerüstet dem Ansturm der Kundschaft entgegen.

Auch die ersten Outfits der neu eingetroffenen Herbstmode können bereits erstanden werden. Die Einzelhandelsgeschäfte öffnen zum Ägidiusmarkt von 12.30 bis 17.30 Uhr. Parkplätze sind im gesamten Vohenstraußer Stadtgebiet ausreichend vorhanden.

Der Ägidiusmarkt - im Volksmund gerne als "O'Schnitt-Kirwa" bezeichnet - ist ein Traditionsfest. Zu Urgroßmutters Zeiten durften die Mägde und Knechte den Ägidiusmarkt nach den beschwerlichen, mühevollen Erntearbeiten besuchen, um warme Kleidung für Herbst und Winter zu kaufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.