Vollbrand eines landwirtschaftlichen Gebäudes mit Garagen
Nach ersten Schätzungen 150.000 Euro Sachschaden

Vermischtes
Vohenstrauß
26.09.2016
3441
0

Miesbrunn/Pleystein. Rund 150.000 Euro Sachschaden entstanden am Morgen bei einem Vollbrand eines landwirtschaftlichen Stallgebäudes mit drei Garagen im Pleysteiner Ortsteil. Menschen und Tiere, darunter mehrere Pferde, kamen nach ersten Meldungen nicht zu Schaden.

Dicke Rauchschwaden stiegen in den hellblauen Morgenhimmel. Mehrere Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen und brannten völlig aus. Das Gebäude war nicht mehr zu retten. Die eingesetzten Feuerwehrkräfte aus der Region ließen das mit einem Metalldach gedeckte Gebäude kontrolliert abbrennen.

Der Brandleider hob mit der Ladegabel des Traktors das Blechdach an, damit die Feuerwehren punktuell den brennenden Dachstuhl löschen konnten. Das nebenstehende Wohnhaus wurde vor dem Feuer bewahrt. Allerdings barsten durch die große Hitzeeinwirkung Fenster und Rollos schmolzen. Noch immer sind die Feuerwehren vor Ort um die immer wieder aufflammenden Glutnester zu löschen.

Auch das BRK ist mit mehreren Notärzten und Einsatzkräften vor Ort. Sofort eilte auch Bürgermeister Rainer Rewitzer an den Brandherd, um sich vom Ausmaß des Schadens zu überzeugen und wenn nötig mitzuhelfen. Die Brandursache ist laut, stellvertretendem Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Vohenstrauß, Polizeihauptkommissar Norbert Kellner, bisher unklar. Die Kripo Weiden wird die Ermittlungen aufnehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.