Vorbereitungen auf zweiten Bauernmark laufen
Schaufenster der Region

Vor dem Rathaus wird beim Bauernmarkt wieder eine Showbühne aufgebaut, auf der sich die Vereine präsentieren können. Archivbild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
31.03.2016
23
0

Der zweite Bauernmarkt mit Spielstadt und Schlossfest am Sonntag, 22. Mai, in Vohenstrauß soll an den Erfolg der Premiere vor zwei Jahren anknüpfen oder ihn am besten noch übertrumpfen. Die Vorbereitungen laufen bis in die einzelnen Vereine schon auf Hochtouren.

Die Veranstaltung soll in ähnlicher Weise ablaufen wie in Eschenbach und Neustadt/WN, die stets Publikumsmagneten sind. "An diesem Tag können sich gut und gerne 15 000 Besucher und mehr vom Gebiet an der Raiffeisenbank, einen Kilometer entlang des Marktplatzes, bis zum Schloss Friedrichsburg austoben", gibt Bürgermeister Andreas Wutzlhofer als Ziel aus.

Knapp 60 Fieranten


Der Bauernmarkt und die gleichzeitig stattfindende Landwirtschafts- und Gewerbeschau seien mit knapp 60 Fieranten und Ausstellern optimal besetzt. Veranstaltungsort ist laut städtischem Organisator Rudolf Gruber das Gelände der Raiffeisenbank sowie das ehemalige Bahngelände. Ohne Lücke schließt sich dort der Bauernmarkt an, der im Bereich zwischen Unterer Markt und Bahnhofstraße ein Schaufenster regionaler Erzeugnisse sein wird.

Beginn des Aktionstags ist um 9 Uhr mit Gottesdiensten in der katholischen Stadtpfarrkirche und evangelischen Stadtkirche. Der Startschuss auf dem Marktplatz fällt um 10 Uhr mit der Bläsergruppe des Bayerischen Jagdverbandes, Kreisgruppe Vohenstrauß. Ende soll gegen 17 Uhr sein. Die Ortsdurchfahrt ist an diesem Tag von der Schöferkreuzung bis Einmündung Fluderweg von 6 bis etwa 19 Uhr gesperrt. Die Angebote sind reichhaltig und abwechslungsreich.

So werden alte Handwerkskünste wie Besenbinden oder Pfeiferlschnitzen vorgeführt. Auch historische Fahrzeuge der Feuerwehr und der Oldtimerfreunde sind zu sehen. Die Hundestaffel des Bayerischen Roten Kreuzes erlaubt einen Einblick in ihre Arbeit. Der Bürgerverein verwandelt die alte Schmiede in ein Weinlokal. Das Melken von Kühen von Hand ist nicht ganz einfach. Wer es einmal ausprobieren will, sollte beim Stand der Jungen Union vorbeischauen. Riesige Sandkästen laden die Kleinen zum Burgenbau ein. Armbrustschießen, Bewegungsparcours, Dosen- und Torwandschießen, Spickerbude, Flugvorführungen, Drachenfliegen, Goldwaschen, Holzkegelbahn, Trampolinspringen, Hundetaxi, Lichtgewehrschießen oder ein E-Bike-Simulator warten auf die Besucher.

Vor dem Rathaus wird wieder eine Showbühne aufgebaut, auf der sich die Vereine präsentieren können. Groß ist auch das kulinarische Angebot, das von geräucherten Forellen über Pommes frites und Weißwurst to go bis hin zu Hamburger, Pizza und Slush-Eis und Zoiglbier reicht. Viel Gutes vom Bauern kommt an diesem Tag frisch auf den Tisch. Präsentiert wird vor allem auch, wie in hiesigen Höfen produziert wird. Natürlich stellt sich auch das bäuerliche Handwerk ausreichend dar.

Bekannte Köstlichkeiten


Die Landfrauen werden wieder ihre Kochlöffel und Teigschüsseln für ihre bekannten Köstlichkeiten in Schwung bringen und auch die Frauenbundfrauen sind in Aktion mit ihrer Kaffeestube. Handgefertigte Produkte und kunstgewerbliche Arbeiten sind ebenfalls zu Hauf an diesem Sonntag in der Stadt zu sehen. Landmaschinen von gestern und heute sind bei der Gewerbeschau ausreichend zu bewundern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.