Waldbesitzervereinigung Eslarn-Vohenstrauß
Lass dir raten, nimm den Spaten

Forstamtmann und Privatwaldbetreuer Stefan Stangl (Dritter von rechts), Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller (Mitte) und WBV-Förster Andreas Eiser (links) erklärten den Waldbesitzern wichtige Standards zur Waldbepflanzung.
Vermischtes
Vohenstrauß
18.11.2016
31
0

(dob) Die WBV mit Förster Andreas Eiser und Privatwaldberater Forstamtmann Stefan Stangl wird nicht müde, Waldbesitzern das Wichtigste über eine nachhaltigen Forstwirtschaft und die richtigen Pflanzung zu erklären. Heutzutage müssten die Vermehrung des Walds, der Erhalt der biologischen Vielfalt und ein stabiler und strukturreicher Mischwald angestrebt werden.

Trotz des schlechten Wetters waren viele Teilnehmer in den Penzachwald gekommen, um sich von Forstwirtschaftsmeister Ernst Müller vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) die verschiedenen Pflanzwerkzeuge und -techniken erklären zu lassen. Nach wie vor gehört der Hohlspaten zum Standardwerkzeug für die Pflanzung, doch auch den Göttinger Fahrradlenker stellte er vor. Jungbäume könnten mit dem Spaten optimal und ohne gequetschte Wurzeln relativ leicht in den Boden eingebracht werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldbesitzervereinigung (8)AELF Amberg (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.