Weiterhin keine Mädchen im Führungsgremium der Katholischen Landjugend
Vorsitzender trägt auch die Fahne

Aus dem bisherigen Vorsitzenden-Team bei der Katholischen Landjugend Waldau ließ sich Lukas Köstler (Vierter von rechts) erneut in diese Führungsrolle wählen. Zugleich fungiert er als Fahnenwart, weil trotz guten Zuredens von Gemeindereferentin Christine Hecht (rechts) und des Pfarrgemeinderatssprechers Alexander Koller (links) niemand dazu bereit war, dieses Amt zu übernehmen. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
23.02.2016
88
0

Waldau. Schwierig gestaltete sich die Ämtervergabe bei der Katholischen Landjugend in diesem Jahr. Die Jugendlichen versammelten sich zusammen mit Gemeindereferentin Christine Hecht und Pfarrgemeinderatssprecher Alexander Koller am Sonntag in ihren Räumen im Pfarrheim zur Jahreshauptversammlung.

Appel verhallt


Novum bei der letzten Wahl war, dass der gleichberechtigte Vorstand erstmals nur aus Buben bestand. Damals war kein Mädchen bereit, sich wählen zu lassen. Auch dieses Mal verhallte der Appell der Gemeindereferentin. Nach gutem Zureden ließen sich Michael Meyer, Michael Lehner, Marco Striegl und der bisherige Vorsitzende Lukas Köstler breitschlagen, wieder Verantwortung in der KLJB zu übernehmen.

Letzterer übernimmt zudem den Posten des Fahnenwarts. Als Schriftführer engagiert sich Tim Röbl und die Kassengeschäfte führt Peter Grundler. Als Getränkewart bringt sich Manuel Kiesl ein. Beisitzer sind Tobias Striegl, Madlen Koller, Lisa-Marie Eckl, Karolin Lehner, Christoph Zeitler und Matthias Reil.

Im abgelaufenen Jahr übergaben die Jugendlichen mehr als 1200 Euro an Spenden. Davon als größte Posten 500 Euro an die Kinderkrebshilfe und 500 Euro an die Kirchenverwaltung Waldau als Zuschuss für den Unterhalt des Pfarrheims. Agape-Mahl, liturgische Nacht, Emmausgang, Maibaumaufstellen sowie der gemeinsame Fasching mit der Feuerwehr und dem Katholischen Frauenbund gehörten zum Jahreskreislauf, berichtete der bisherige Schriftführer Johannes Kiesl. Nachdem im vergangenen Jahr wieder einmal Waldau für den Fronleichnamsumzug an der Reihe gewesen war, trugen die KLJB-Mitglieder die geschmückten Statuen während der Prozession.

Außerdem brachten sich die Jugendlichen beim Zaunstreichen am Pfarrheim ein, berichtete Kiesl. Bei vier Hochzeiten ehemaliger Mitglieder standen die Jugendlichen Spalier. Eine gemeinsame Fahrt in die Therme nach Erding kam sehr gut an, ließ aber auch die Vereinskasse gehörig schmelzen. Insgesamt errechnete Kassier Bastian Mittelmeier ein Minus von 4000 Euro, die auch Neuanschaffungen für den Jugendraum beinhalteten. Michael Bauer überprüfte zusammen mit Stefan Wiesent die Buchungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldau (521)Katholischen Landjugend Waldau (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.