Kirwa in Oberbibrach
Jugend lässt es krachen

Mächtig Stimmung machten die drei Burschen vom Oberpfälzer-Boum-Express aus Tirschenreuth. Die Gäste beanspruchten im Schützenhaus den Tanzboden stark. Bild: edo
Freizeit
Vorbach
29.08.2016
245
0

Zum Kirwa- Tanz hatte am Freitag die Jugend ins Schützenhaus geladen. Und nicht nur die: Geladen hatten auch wieder über 50 Paare ihre Gewehre beim Sie-Er-Schießen.

Oberbibrach. Nach vielen Jahren gab es am Freitag wieder einen Kirwa-Tanz. Der Schützenverein überließ dabei der Jugend die Organisation. Mit der Tirschenreuther Band "Oberpfälzer Boum-Express" wurde eine bekannte Band, die nach eigener Auskunft auf 120 Auftritte pro Jahr komme, verpflichtet.

Volle Power


Nach einem anfänglich etwas schleppenden Beginn, wurde der Tanzboden im Saal dann doch noch kräftig beansprucht. Dabei stachen vor allem die Kirwa-Moidla und -Boum ins Auge, die sich zum lokalen Hochfest einheitliche Hemden und Blusen anfertigen haben lassen.

Bereits am frühen Abend gaben spontane und langjährige Paare am Schießstand ihre Treffer auf eine Glücksscheibe ab und hofften auf die nötige Portion Glück, um möglichst viele Punkte zu erzielen.

Auch der Sonntag hatte es in sich. Bei strahlendem Sonnenschein zog der Kirwa-Zug mit Gstanzl- Singen wieder zahlreiche Besucher auf den Stachus (Bericht folgt).

Lange gefeiert


Im Anschluss gingen die Feierlichkeiten im Schützenhaus, wo sich die regionale Musikanten-Szene traf, und auf der Garten-Kirwa in der Weinbergstraße weiter.

Kirwa-EndspurtZum Kirwa- Endspurt am heutigen Montag, bei dem sich der Horrido- Express im Schützenhaussaal die Ehre, gibt, die Teilnehmer des "Sie-Er-Schießens" dann auch ihre Preise. Als Highlight bereitet das Küchenteam diverse Fleisch- Schmankerl zu und lässt sich dabei beim "Show-Cooking" über die Schultern blicken. Auch in Werners Gartenzelt wird bis zur letzten Minute gefeiert, dort werden Schnitzel, Braten und kleine Speisen angeboten. In den frühen Morgenstunden zum Dienstag lassen die Wächter des Kirwa-Grals diesen dann wieder im tiefen Oberpfälzer Grund verschwinden, das Versteck wird wieder nur einem ausgewählten Kreis Eingeweihter bekannt sein und erst Ende August 2017 wieder aufgesucht. (edo)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberbibrach (917)Kirwa Oberbibrach (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.