Ausflug zum Ochsenkopf: Mit Vollgas ins Tal hinab

Ausflug zum Ochsenkopf: Mit Vollgas ins Tal hinab (edo) Tiefe Einblicke in das Innere des zweithöchsten Bergs des Fichtelgebirges bekamen 17 Kinder aus dem Gemeindebereich bei einer Exkursion mit Geoparkranger Mike Dietz. Einige Hundert Meter ging es in den 1024 Meter hohen Ochsenkopf hinein und dabei entdeckten die kleinen Forscher bei kühlen acht Grad ein Silberbergwerk, das 1945 stillgelegt worden war. Von Fichtelberg ging es weiter nach Oberwarmensteinach zur Devalkartbahn. Hoch ging es mit dem Ski
Lokales
Vorbach
15.09.2015
8
0
Tiefe Einblicke in das Innere des zweithöchsten Bergs des Fichtelgebirges bekamen 17 Kinder aus dem Gemeindebereich bei einer Exkursion mit Geoparkranger Mike Dietz. Einige Hundert Meter ging es in den 1024 Meter hohen Ochsenkopf hinein und dabei entdeckten die kleinen Forscher bei kühlen acht Grad ein Silberbergwerk, das 1945 stillgelegt worden war. Von Fichtelberg ging es weiter nach Oberwarmensteinach zur Devalkartbahn. Hoch ging es mit dem Skilift, hinunter mit vierrädrigen, unmotorisierten Vehikeln, die Seifenkisten ähneln. Besonders Wagemutige verzichteten bei der rasanten Abfahrt sogar auf die Bremse und so ging es im Schuss ins Tal hinab. Die beiden Jugendbeauftragten Magdalena Lautner und Bettina Stickling gaben für jeden noch eine Extrarunde aus. Bild: edo
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.