Ein Schafkopf geht immer

In der 139 Jahre alten Gaststätte verbrachte Therese Schreglmann (Mitte) den Großteil ihres Lebens. Deshalb war es selbstverständlich, dass zu ihrem 95. Geburtstag dort auch das Fest stattfand. Die Jubilarin feierte mit ihrer Familie und vielen Ehrengästen bis spät in die Nacht. Es gratulierten unter anderem Bürgermeister Werner Roder (vorne, Dritter von links) und eine große Delegation der Krieger- und Soldatenkameradschaft, die zu ihren Stammgästen zählt. Bild: edo
Lokales
Vorbach
11.09.2015
19
0

Als "Pöider-Resl" ist sie bekannt: Therese Schreglmann aus Vorbach. Die Wirtin ist ein echtes Original und lässt sich gerne zu einer Runde Schafkopf überreden - auch noch im Alter von 95 Jahren.

Im Deutschen Reich tritt der Friedensvertrag von Versailles in Kraft, im Münchner Hofbräuhaus wird die NSDAP gegründet, US-Präsident Woodrow Wilson gibt offiziell den Schiffsverkehr auf dem Panamakanal frei und Papst Benedikt XV. spricht die Jungfrau von Orleans, Jeanne d'Arc, heilig. All das geschah im Jahr 1920, dem Geburtsjahr von Therese Schreglmann, die viele besser unter dem Namen "Pöider Resl" kennen.

Viele Enkel und Urenkel

Die Jubilarin ist fleißige Kirchgängerin, liest täglich Zeitung, pflegt ihre Blumen - und: Sie ist leidenschaftliche Wirtin der Gaststätte "Zum Peter", die ihre Familie seit 1876 führt. Ihr Vater war 1934 mit 55 Jahren verstorben, und so musste sie die Wirtschaft und die kleine Metzgerei bereits in jungen Jahren alleine mit ihrer Mutter führen. 1955 heiratete Therese Bauer, so ihr Mädchenname, Georg Schreglmann, der von der Haar stammt. Insgesamt sieben Kinder zogen beide in dem altehrwürdigen Vorbacher Haus groß, und so blickt die Jubilarin mittlerweile auf die stolze Schar von 21 Enkel- und 22 Urenkelkindern.

Treffpunkt für alle

Zu ihrem Ehrentag kamen Pater Andreas sowie Vertreter des Gemeinde- und des Pfarrgemeinderats. Auch Bürgermeister Werner Roder gratulierte. Zudem erschienen große Abordnungen der Krieger- und Soldatenkameradschaft sowie des CSU-Ortsverbands in ihrer Stamm-Gaststätte, um der Wirtin alles Gute zu wünschen.

Dort bietet die Jubilarin ihren Gästen neben ausgezeichneter Bewirtung auch noch einen besonderen Service: Schreglmann, die sich bester Gesundheit erfreut, springt bei Bedarf auch gerne mal beim Schafkopfen ein. Ihr kleines Wirtshaus in der Kirchbühlstraße hält sie jung und gilt als beliebter Treffpunkt für Gäste aus nah und fern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.