Fußballfest für Jung und Alt

Das Vierstädteturnier der Alten Herren entschied unangefochten der SV Grafenwöhr für sich - vor den Teams aus Vorbach, Kirchenthumbach, Dießfurt, Tremmersdorf und Eschenbach. Richard Hofmann (links) und Vorsitzender Hans Wiesnet (Dritter von links) bedankten sich im Namen des FC bei den Mannschaften für ihr Kommen und die faire Spielweise.
Lokales
Vorbach
18.07.2015
2
0

Drei Tage lang feierte der FC Vorbach sein 50-jähriges Bestehen - aber nicht nur: Seine Alten Herren wurden auch schon 40 Jahre alt. Und deshalb stand ein Tag ganz im Zeichen dieses Jubiläums.

Anlässlich der 40-Jahr-Feier wurde das Vierstädteturnier in Vorbach ausgetragen. Mannschaften aus Eschenbach, Kirchenthumbach, Grafenwöhr, Tremmersdorf, Dießfurt und des heimischen FC nahmen daran teil. Am Abend standen die Pokalverleihung und ein Treffen der aktuellen und ehemaligen Spieler in gemütlicher Runde auf dem Programm.

Den Turniersieg sicherte sich in überlegener Manier der SV Grafenwöhr vor den Teams aus Vorbach, Kirchenthumbach, Dießfurt, Tremmersdorf und Eschenbach. Richard Hofmann und Hans Wiesnet, der Vorsitzende des FC, überreichten die Pokale und dankten den Mannschaften für ihre Fairness auf dem Platz.

Den dritten und letzten Tag des Gründungsjubiläums dominierten die Nachwuchsturniere der D- und der F-Jugend. Dabei ging am Vormittag der FC Tremmersdorf vor den Mannschaften der SG Pegnitz, des FC Vorbach und des TSV Kirchenlaibach bei den D-Jugendlichen als Champion hervor.

Verdienter Sieger

Bei den F-Jugendlichen erwies sich am Nachmittag die SV TuS/DJK Grafenwöhr als das beste Team. Hinter dem verdienten Sieger platzierten sich die Teams aus Seybothenreuth, der Spielgemeinschaft Neustadt/Tremmersdorf, der SG Creußen/Engelmannsreuth, des FC Vorbach I, des SC Eschenbach II, des SC Kirchenthumbach sowie des FC Vorbach II. Am Abend klang das erfolgreiche Fest in geselliger Runde und bei musikalischer Unterhaltung aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.