Geglücktes Experiment mit Zukunft: Kulturverein zieht nach drei Jahren positive Bilanz

Geglücktes Experiment mit Zukunft: Kulturverein zieht nach drei Jahren positive Bilanz (edo) "Ob das Konzept funktionieren würde, konnte niemand vorhersehen. Aber die letzten drei Jahre haben gezeigt, dass der Kulturverein eine wichtige Institution im Dorfleben geworden ist", bilanzierte Bürgermeister Werner Roder in der Jahreshauptversammlung des 2012 gegründeten und 73 Mitglieder umfassenden Kulturvereins. Erklärtes Ziel sei von Anfang an gewesen, die neuen Räumlichkeiten des Dorfwirts und das general
Lokales
Vorbach
17.04.2015
55
0
"Ob das Konzept funktionieren würde, konnte niemand vorhersehen. Aber die letzten drei Jahre haben gezeigt, dass der Kulturverein eine wichtige Institution im Dorfleben geworden ist", bilanzierte Bürgermeister Werner Roder in der Jahreshauptversammlung des 2012 gegründeten und 73 Mitglieder umfassenden Kulturvereins. Erklärtes Ziel sei von Anfang an gewesen, die neuen Räumlichkeiten des Dorfwirts und das generalsanierte Gemeindezentrum mit Leben zu füllen - und das sei ganz gut gelungen. Ob Kirwa, Hutza-Abende oder die von Musikanten aus der gesamten Region besuchte "Freida-Musi": Es rühre sich was beim Dorfwirt. Vorsitzender Gerd Retzer dankte besonders den Vorstandskollegen für ihre Arbeit. Für dieses Jahr stehen unter anderem am 20. Juni ein Mittsommernachtsfest nach schwedischem Vorbild, der Besuch des Musicals "Cabaret" auf der Luisenburg und die Kirchweih Anfang September auf dem Programm. Neuerdings ist der Kulturverein auch im Netz vertreten: Unter www.Dorfwirt-Vorbach.de sind aktuelle Informationen und Veranstaltungshinweise zu finden. Auch personell stellten die zirka 40 anwesenden Mitglieder die Weichen für die Zukunft: Als Vorsitzender wurde Gerd Retzer (vorne, Vierter von links) im Amt bestätigt, genauso Werner Meier (vorne, Dritter von links) als sein Stellvertreter und Kassenwart Alois Hofmann (vorne, links). Schriftführerin Magdalena Lautner legte ihr Amt aus Zeitgründen nieder, sie bleibt aber dem Vorstand als Beisitzerin erhalten. Künftig ist Rosi Kausler-Heinz (vorne, Zweite von links) fürs Protokoll zuständig. Des Weiteren gehören Irene und Werner Roder, Gerda Müller, Sebastian Saupe, Robert Biersack, Mike Dietz, Petra Seemann, Angelika Meier, Manuel Reis, Markus Junge, Margit Meier, Anne-Marie Müller dem Führungszirkel als Beisitzer an. Kassenrevisoren bleiben Erich Biersack und Berthold Götz. Bild: edo
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.