Gekrönte Jubilarin

Umrahmt von ihren drei Urenkeln Elias, Hannah und Josua (vorne, von links): Anna Busch (vorne, Dritte von links) feierte ihren 80. Geburtstag ganz groß. Ehrenbürger Adolf Meier (stehend, von links), FC-Vorsitzender Hans Wiesnet, Pater Adrian Kugler, Bürgermeister Werner Roder und Anni Meier als Vertreterin des Kirchenchores (vorne, rechts) dankten ihr für ihr jahrzehntelanges Engagement im Ehrenamt. Bild: rn
Lokales
Vorbach
10.12.2015
2
0

Sie ist die "Mutter der Fußballer" des FC und die "Königin" des Kirchenchores. Kein Wunder, dass Kommune, Vereine und Angehörige Anna Busch anlässlich ihres 80. Geburtstags einen großen Bahnhof bereiteten.

Das Defilee der Repräsentanten bei der Feier im Gemeindezentrum eröffnete Bürgermeister Werner Roder. Ihm folgten Pater Adrian Kugler, Hans Wiesnet, der Vorsitzende des FC Vorbach, und Iris Meier mit Sängerinnen des Kirchenchores. Sie alle dankten der fitten und aktiven Jubilarin für ihr jahrzehntelanges Engagement im Ehrenamt.

Pater Adrian kam gar als Gesandter des Regensburger Bischofs Dr. Rudolf Voderholzer, der der aktiven Sängerin mit einer Urkunde "für 60 Jahre verdienstvolles Wirken in der Kirchenmusik Dank und Anerkennung" aussprach. Als "Zugabe" ernannte der Kirchenchor Anna Busch zum Ehrenmitglied und setzte ihr gar eine Krone auf.

Hans Wiesnet dankte der "Mutter der Fußballer" für ihre stete Verbundenheit mit den Aktiven des FC. Seit 48 Jahren wäscht sie deren Trikots.

Eine Überraschung steuerten Angehörige des Kirchenchores zur Geburtstagsfeier bei. Als "DJ Ötzi" besangen sie für die Jubilarin "Einen Stern, der deinen Namen trägt". Dieser Stern strahlte jedoch nicht in den Weiten des Weltalls, sondern senkte sich unübersehbar von der Empore herab. Die Sänger bezogen auch zweiten Bürgermeister Gerd Retzer (mit Akkordeon) in ihre Darbietungen ein, besangen unter anderem "Einen schönen Tag" und sprachen einen irischen Segenswunsch. Heiter und besinnlich gab das Duo Iris Meier und Irmgard Seemann dem Nachmittag eine besondere Note. Mit dem Lied "Wahre Freundschaft" entboten auch die "Vorbachsaiten" musikalische Glückwünsche.

Geboren wurde Anna Busch 1935 in Vorbach als drittes von sechs Kindern der Eheleute Johann und Maria Burkhardt. 1945 wurde das Anwesen der Familie beim Vorrücken der US-Truppen zerstört und brannte ab. Im Oktober 1958 heiratete sie Rudolf Busch aus Oberbibrach, der 2001 verstarb. Natürlich ließen auch die Familien der drei Söhne Harald, Manfred und Wolfgang Anna Busch hochleben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.