Interview mit Susi Raith zum heutigen Auftritt in Vorbach
Bunte Mundart

Lokales
Vorbach
26.09.2014
6
0
Sie mögen es krachert und frech - und derzeit auch farbenfroh: "I mogs bunt" heißt das aktuelle Programm, mit dem "D'Raith-Schwestern und da Blaimer" derzeit durchs Land ziehen. Die drei sind vielbeschäftigt und ständig auf Achse. Für ein Interview zwischen "Tür und Angel" bleibt dann aber doch Zeit. NT-Mitarbeiter Holger Stiegler hat sich mit Susi Raith unterhalten.

"I mogs bunt" heißt das neue Programm, mit dem ihr heute nach Vorbach kommt? In drei Sätzen: Worum geht es darin?

Susi Raith: Es wird natürlich bunt. Musikalisch geht es durch alle Stilrichtungen, Pop, Rock, Samba und vieles mehr. Genauso sind die Texte - manchmal frech, manchmal nachdenklich, manchmal lustig und natürlich allesamt in Mundart.

Unter Geschwistern gibt es ja gerne mal Zoff. Wie sieht es bei euch aus: Fliegen auch mal die Fetzen oder herrscht immer eitel Sonnenschein?

Raith: Es ist so wie überall: Manchmal fliegen die Fetzen, aber meistens verstehen wir uns schon. Sonst würden wir nicht schon so lange miteinander singen. Wir sind ein Familienbetrieb. Klein, aber fein. Und jeder hat mittlerweile seine Aufgabe.

Was würden diejenigen verpassen, die noch keine Karte für euren Auftritt in Vorbach haben?

Raith: Definitiv uns. Außerdem einen Abend mit bunter Musik, für die wir nicht nur den Blaimer dabei haben, sondern eine ganze Band. Und dann wäre da natürlich noch unser Hit "I war net oamal no im Weiher heier". . .

Das Konzert beginnt heute, Freitag, um 20 Uhr im Gemeindezentrum Vorbach. Einlass ist um 19 Uhr. Tickets gibt es noch an der Abendkasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.