Rabenschwarzer Spieltag für Sportkegler
Nur Niederlagen

Lokales
Vorbach
11.02.2015
2
0
Keine einzige Mannschaft des SKV landete am vergangenen Spieltag einen Sieg. Auch für die erste Herrenmannschaft erwies sich das Derby beim Abstiegskonkurrenten Speichersdorf als Pleite - obwohl zu Beginn alles noch hervorragend ausgesehen hatte.

Manuel Reiß (545 Holz) und Johannes Kraus (549) ergatterten jeweils ihren Mannschaftspunkt und gaben zudem den beiden Schlussstartern einen Vorsprung von 66 Holz mit. Roland Pfister (519 Holz) und Peter Kausler (487) richteten gegen die hervorragenden Fürst-Brüder jedoch leider nichts aus und mussten beide Mannschaftspunkte sowie das Gesamtergebnis abgeben zur 2:4-Niederlage (2100:2162 Holz). Die Vorbach Bezirksligisten befinden sich somit wieder auf einem Abstiegsplatz.

Tabellenkonkurrent punktet

Noch schmerzhafter erging es der Reserve, die im Heimspiel gegen Glashütten II ebenfalls einem Tabellenkonkurrenten die Punkte überlassen musste (1949:2061 Holz, 1:5 Punkte). Mit 513 Kegeln erzielte Norbert Schecklmann das beste Ergebnis auf seiten der Vorbacher, gefolgt von Martin Reiß mit 504 Holz.

Der Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz ist somit wieder ein Stück weit entfernt. Es fehlen nun drei Punkte, was bedeutet, dass die nächsten beiden Wettkämpfe gewonnen werden müssen, um sich in der Kreisklasse halten zu können.

Quäntchen Glück fehlt

Pech hatten die Damen, die mit 1942:2018 Kegeln und 1:5 Punkten Blau-Weiß Kulmbach unterlagen. Trotz akzeptabler Leistungen des gesamten Teams fehlte das letzte Quäntchen Glück zum möglichen Unentschieden. Marion Kräml mit neu gefundener Form erzielte mit 502 Holz einmal mehr das beste Ergebnis. Auch diese Mannschaft steht in der Bezirksliga nun wieder auf dem Abstiegsrang. Mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen Pegnitz würde es jedoch schon wieder nach oben gehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.