Sportkegler: Herren I und Damen freuen sich über Klassenerhalt
Versöhnlicher Saisonabschluss

Lokales
Vorbach
10.04.2015
12
0
Mit einem respektablen sechsten Tabellenplatz beendete die erste Herrenmannschaft der Sportkegler die Saison in der Bezirksliga A Ost - und das nach schwerem Abstiegskampf. Johannes Kraus erzielte erneut einen Gesamtschnitt von über 550 Holz und trug damit stark zum Klassenerhalt bei.

Vor dem versöhnlichen Abschluss waren noch zwei Spiele zu bestreiten: Die Begegnung gegen den SKC Adler Eichenhüll I ging mit 2100:2006 Holz und 4:2 Punkten eindeutig zugunsten der Oberpfälzer aus. Johannes Kraus zeigte mit der Tagesbestleistung von 544 Kegeln seine Stärke, gefolgt von Manuel Reiß mit 537 Holz. Auch Peter Kausler lieferte mit 523 Holz eine ordentliche Leistung ab.

Spannendes Spiel

Im letzten Saisonspiel mussten die Vorbacher mit einem stark geschwächten Team antreten und sich in der Folge dem SKK 1926 Helmbrechts mit 0:6 Punkten und 1879:2092 Holz geschlagen geben. Den Herren II gelang es dagegen nicht, den Klassenerhalt zu bewerkstelligen. Das vorletzte Spiel gegen den ESV Bayreuth verlief sehr spannend. Am Ende unterlag die Mannschaft jedoch mit nur neun Holz weniger, aber 1:5 Punkten. Damit bestand keine Möglichkeit mehr, die Kreisklasse Ost zu halten. Lediglich Michael Sendlbeck übertraf mit 517 Holz die 500er Marke.

Auch das letzte Spiel ging an den Gegner: Gegen den Meister SKC Tröstau/Wunsiedel II lautete das Endergebnis 1:5 Punkte und 2047:2109 Holz. Das Team wird in der neuen Saison in der Kreisklasse A sein Bestes geben. Norbert Schecklmann wies mit 514 Holz den besten Gesamtschnitt im Team auf.

Auch den Damen drohte nach zwei Niederlagen in den beiden letzten Begegnungen der Abstieg aus der Bezirksliga Ost. Zunächst hatten sie gegen Eremitenhof Bayreuth mit 1:5 Punkten und 1963:2019 Holz das Nachsehen. Rosalinde Gebelein (529 Holz) erzielte das beste Ergebnis auf Vorbacher Seite, gefolgt von Margitta Kroher mit 498 und Marion Kräml mit 492 Holz.

Da es im Abschlussspiel gegen den SKC Tröstau/Wunsiedel II ebenfalls eine Niederlage gab (2:4 Punkte), rechnete die Mannschaft mit dem Abstieg. Die Abmeldung eines anderen Teams kam den Vorbacherinnen jedoch zu Hilfe, so dass sie in der Bezirksliga A Ost bleiben können. Den Saisonbestschnitt erreichte mit über 500 Holz Rosalinde Gebelein.

Zwei Punkte zu wenig

Besonderer Stolz der Sportkegler ist die Jugend, die erst seit kurzem ein Team angemeldet hat. Im letzten Spiel in Goldkronach erreichten die Nachwuchskegler einen 1922:1860-Holz-Sieg, so dass sie die Spielzeit auf Rang drei beendeten. David Busch zeigte mit der Saisonbestleistung von 541 Holz seine Klasse vor Lukas Groher mit 493 Holz.

Zum Aufstieg fehlten den jungen Sportlern lediglich zwei Punkte - nächstes Jahr wird das auf jeden Fall anders sein, ist sich Sportwart Manuel Reiß sicher. Den besten Gesamtschnitt erzielte David Busch mit über 480 Holz.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.