Sportkegler: Herren I verlassen Abstiegsplatz
Umjubelter Sieg über den Tabellenführer

Lokales
Vorbach
17.12.2014
1
0
Sie triumphierten zwar mehrfach, mussten aber auch einen Rückschlag verzeichnen: Mit gemischten Gefühlen blicken deshalb die Sportkegler auf den vergangenen Spieltag zurück.

Die erste Herrenmannschaft bezwang in der Bezirksliga A Ost den zuvor ungeschlagenen Tabellenführer SKC Blau-Weiß Zaubach mit 5:1 Punkten und 2120:2065 Holz. Durch den Sieg verließ das Team den Abstiegsplatz und machte einen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Bester Vorbacher war mit überragenden 551 Holz (202 im Abräumen) Ersatzspieler Martin Reiß, der die Rückrunde wegen personeller Engpässe in der "Zweiten" absolviert. Johannes Kraus erreichte 544, Manuel Reiß 539 Kegel. Dank des tollen Gesamtergebnisses konnte Schlussspieler Roland Pfister (484 Holz) beruhigt gegen Michael Herold (540 Holz), den derzeit besten Spieler der gesamten Liga, in die Bahn gehen.

Aussichtsreiche Rückrunde

Erfolglos waren die Herren II in der Kreisklasse Ost: Mit 1,5:4,5 Punkten und 1893:1946 Holz mussten sie sich beim SKK Rosenau Bayreuth geschlagen geben. Kein einziger Spieler knackte die 500er-Marke. Norbert Schecklmann spielte mit 499 Holz Tagesbestleistung. Im neuen Jahr läuft hoffentlich alles anders: Nach der verkorksten Hinrunde steht mit Verstärkung durch Martin Reiß eine aussichtsreiche Rückrunde bevor. Das Ziel lautet weiterhin Klassenerhalt.

Luft im Abstiegskampf

Dank eines Heimerfolgs gegen den Tabellenkonkurrenten aus Fölschnitz verschafften sich die Damen ein wenig Luft im Kampf gegen den Abstieg. Mit 6:0 Punkten und 1985:1930 Holz ließen sie den Gästen keine Chance. Mannschaftsführerin Birgit Reiß kam auc 506 Holz, gefolgt von Margitta Kroher (504), die zum dritten Mal in Folge die 500er-Marke knackte. Auch Marion Kräml zeigte mit 499 Holz eine akzeptable Leistung.

Wieder einmal zeigte sich die U14-Jugend von ihrer besten Seite und bezwang die Gäste von Eremitenhof Bayreuth 3 mit 1858:1662 Holz. David Busch (511 Kegel) rief erneut sein ganzes Potenzial ab, Lukas Groher (495 Holz) verpasste nur knapp die "magischen 500". Auch Fabian Wolfrum (444 Holz) kehrt langsam zu alter Form zurück. Neuzugang Manuel Groher (438 Holz) erzielte in seinem ersten Wettkampf ein sehr gutes Ergebnis. Durch den Sieg sicherten sich die Jungs einen Platz im vorderen Mittelfeld.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.