Sportkegler im Aufwärtstrend - Herren I ohne Glück
Jugend steht ganz oben

Lokales
Vorbach
27.09.2014
0
0
Die Sportkegler kommen in der neuen Saison immer besser in Schwung: Nun waren es schon zwei Mannschaften, die einen Sieg verzeichneten.

Mit dem tollen Ergebnis von 1840:1628 Holz schickte die Jugend die SG Bayreuth Ost nach Hause. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ließ sie den Gegnern keine Chance. David Busch erreichte 470, Fabian Wolfrum 460, Lukas Groher 459 und Fabian Reiß 451 Holz. Das Team hat damit die beiden bisherigen Punktspiele gewonnen und ist an der Tabellenspitze angelangt.

Ebenfalls einen Erfolg erzielten die Damen in der Bezirksliga A Ost: Mit 6:0 Punkten und 1967:1683 Holz waren sie den Gästen von Neuenmarkt II haushoch überlegen. Abermals beste Keglerin war mit 510 Holz Rosalinde Gebelein. Marion Kräml errang 496 und Magdalena Lautner - mit persönlicher Bestleistung - 492 Holz.

Nicht so gut lief es bei den beiden Aufsteigern. Die erste Herrenmannschaft musste den Gästen aus Tröstau-Wunsiedel den Sieg überlassen. Mit 1:5 Punkten und 2126:2127 Holz verloren die Vorbacher allerdings nur sehr knapp. Denn zwei Hölzer mehr hätten ein 3:3 bedeutet, mit 15 Kegeln des Schlussstarters (Martin Reiß: 524 Holz) mehr wäre sogar ein 4:2 herausgekommen.

Doch das Glück war diesmal nicht auf Vorbacher Seite. Johannes Kraus erzielte 555 Holz und somit Tagesbestleistung. Peter Kausler schob 529 und Roland Pfister mäßige 518 Holz.

Ein ebenfalls sehr spannendes Spiel lieferten die Herren II beim SKC Adler Eichenhüll III ab. Schließlich mussten sie sich aber mit nur neun Hölzern weniger geschlagen geben. 4:2 Punkte und 1980:1989, lautete der Endstand. Eine sehr gute Leistung zeigte Norbert Schecklmann mit 556 Holz; Robert Sendlbeck spielte 499 und Matthias Keck 486 Holz.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.