Weißer Löwe für die "Schwarzen"

Verdiente und langjährige Mitglieder ehrte der CSU-Ortsverband. Unser Bild zeigt (vorne, von links) Schatzmeister Hermann Schmid, Ehrenvorsitzenden Hans Schecklmann und Adolf Meier sowie (hinten, von links) stellvertretenden Vorsitzenden Heinz Lautner, Richard Hofmann, Vorsitzenden Peter Stickling und stellvertretenden Landrat Albert Nickl. Bild: wmi
Lokales
Vorbach
15.04.2015
31
0

Jeder Verein lebt von seinen Mitgliedern - und von ihrer Erfahrung. Und so zeichnete auch der CSU-Ortsverband um Vorsitzenden Peter Stickling sieben langjährige Parteifreunde für ihre Treue besonders aus.

Siegmund Bayer, Anton Brehm und Richard Hofmann wurden in der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus in Oberbibrach für 25 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Adolf Meier trat vor drei Jahrzehnten der Partei bei, Anton Walberer vor 35 und Anton Schöcklmann vor 40 Jahren. Beachtliche sechs Jahrzehnte bei der CSU ist Ehrenvorsitzender Hans Schecklmann (siehe Infokasten).

Der besondere Dank galt auch Hermann Schmid für seine 30-jährige Tätigkeit als Schatzmeister. Ihm überreichte Vorsitzender Peter Stickling zum Dank einen Präsentkorb und den Bayerischen Löwen.

Künftig neun Beisitzer

Außer Ehrungen standen auch Neuwahlen im Mittelpunkt der Zusammenkunft. Mit großer Mehrheit wurde der Vorstand dabei im Amt bestätigt. So steht Peter Stickling zwei weitere Jahre dem Ortsverband als Vorsitzender vor. Ebenfalls wiedergewählt wurden seine Stellvertreter Richard Hofmann, Heinz Lautner und Martin Wiesend. Hermann Schmid bleibt Kassier, Herbert Habermann Schriftführer.

Die Zahl der Beisitzer wurde von sechs auf neun erhöht. Neben Marga Kreutzer, Tobias Lautner, Alois Meier, Stephan Meier und Robert Sendlbeck sind künftig auch Dr. Alexander Goller, Hubert Lins, Hermann Nickl und Gerhard Thurn in dieser Funktion tätig. Georg Biersack und Adolf Meier prüfen weiterhin die Kassen.

Zur Kreisvertreterversammlung fahren Georg Biersack, Alois Meier, Anton Schecklmann und Peter Stickling. Bei Verhinderung werden sie von Irmgard Bauer, Richard Hofmann, Heinz Lautner und Magdalena Lautner vertreten. Vorsitzender Peter Stickling freute sich besonders darüber, dass sich auch einige Landwirte bereit erklärt haben, sich politisch zu engagieren.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ Stickling zahlreiche gesellschaftliche und politische Aktivitäten Revue passieren: die Ausbildungsmesse in Oberbibrach mit den Nachbarortsverbänden Kirchenthumbach und Schlammersdorf, den Besuch des Neujahrsempfangs in Weiden und des Starkbierfests der Schlammersdorfer CSU, Ausflüge zum Deutschlandfest in Mödlareuth und zum Weihnachtsmarkt in Tittling, Zoiglfahrten nach Windischeschenbach, Sonntagsausflüge zur Silberhütte und nach Bärnau. Zudem wurde fast schon traditionell die Aschermittwochsveranstaltung im Herzogkeller in Bayreuth besucht. Schließlich beteiligte sich die CSU wieder am Kinderferienprogramm. Der Vorsitzende erinnerte nicht zuletzt an die erfolgreichen Kommunalwahlen 2014, bei denen ein weiteres Gemeinderatsmandat hinzugewonnen wurde. Den aktuellen Mitgliederstand bezifferte er mit 57.

Hoffest und Familienausflug

Abschließend gab er einen kurzen Ausblick auf die in 2015 geplanten Aktivitäten. So liefen die Vorbereitungen für das Hoffest in Oberbibrach auf Hochtouren. Die CSU beteiligt sich erneut aktiv am Dorffest in Vorbach und am Kinderferienprogramm. Zudem ist ein Familienausflug vorgesehen, das Ziel aber noch nicht festgelegt. Im Herbst statten Vertreter verschiedener Ausbildungsbetriebe zusammen mit einem Abgeordneten der Gemeinde einen Besuch ab.

Stellvertretender Landrat Albert Nickl aus Speinshart ging auf aktuelle Themen im Kreistag ein. Eine lebhafte Diskussion über den geplanten Dorfladen in Vorbach schloss sich an.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.