Treffsichere Brüder: Zwei Titel
Schützengesellschaft St. Sebastian kürt ihre besten Aktiven

Ihre Vereinsmeister feierten die Sebastian-Schützen. Die Vorsitzenden Gerhard Thurn und Reinhard Kreutzer, Schützenmeister Günther König (von rechts) sowie Ehrenvorsitzender Anton Schecklmann (hinten, Zweiter von links) und zweite Bürgermeisterin Angelika Thurn (vorne, von links) würdigten die Leistungen von Ramona Schmidt, Elisa Biersack und Linda Bauer sowie (hinten, von links) Harald Schöcklmann, Norbert Rödl, Christiane Karl, Georg Karl, Tobias und Andreas Dobmeier, Matthias und Christoph Diepold sowie
Sport
Vorbach
07.01.2016
63
0

Oberbibrach. Der Schützenverein St. Sebastian hat seine Besten gefunden: Traditionsgemäß werden zum Jahresende die Vereinsmeister in den einzelnen Klassen gekürt.

In der Schülerklasse schaffte es Linda Bauer auf Platz eins, bei der Jugend Andreas Dobmeier vom Barbaraberg. Sein Bruder Tobias zeigte bei den Junioren die höchste Treffsicherheit. Bei den Herren schoss sich Sven Schweiger an die Spitze, bei den Damen Ramona Schmidt. Harald Schöcklmann landete in der Semi-Seniorenklasse auf Platz eins. Die Senioren-Gruppe A gewann Norbert Rödl aus Speinshart. In der Gruppe B war Alois Keck erfolgreich.

Den Titel des Weihnachtsmeisters errang mit 95 Ringen Sven Schweiger, Weihnachtsmeister in der Jugendklasse wurde Alexander Schwemmer. Die begehrte Weihnachtsscheibe sicherte sich Harald Schöcklmann durch einen Blattschuss mit 13 Teilern.

Neben den jährlich wiederkehrenden Wettbewerben wurden diesmal noch drei Sonderscheiben ausgeschossen. Die beiden Kinder von Vorsitzendem Gerhard Thurn feierten jeweils ihre Hochzeit und spendierten daher zwei Scheiben. Das Exemplar von Christiane und Georg Karl sicherte sich Alexander Schwemmer durch einen Blattschuss mit 109 Teilern, die Hochzeitsscheibe von Nadine und Georg Thurn gewann Andrea Schweiger mit 194 Teilern. Im Verlauf der Prämierung gedachte Vorsitzender Gerhard Thurn auch dem verstorbenen Ehrenmitglied Pater Emanuel Breunig. Die Gedächtnisscheibe für den Geistlichen gewann Georg Schmidt mit einem Teiler von 94.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.