"Ein Wahnsinnns-Abend"
Wagemutige "Maschkerer" beim Faschingsball der Schützen

Das "Dschungelfieber" grassierte im Saal des Schützenhauses: Die Faschingsgarde Botzersreuth begeisterte beim Faschingsball mit professionellen Tanzeinlagen. Bild: edo
Vermischtes
Vorbach
05.02.2016
32
0

Oberbibrach. Die Schützen ließen es im Fasching wieder ordentlich krachen. Im voll besetzten Saal des Schützenhauses tummelten sich beim Faschingsball neben Cowboys, Piraten oder Prinzessinnen auch wagemutige Kostümierte: etwa die "Teletubbies", die "Bananas in Pyjamas" sowie "Spider- und Superman".

Mit einem Höchstmaß an Professionalität beeindruckte die Botzersreuther Faschingsgarde, die mit ihrem Showtanz "Dschungelfieber" die Gäste in ihren Bann zog. Der Faschingsverein - seit vielen Jahren Stammgast im Bibertal - bereicherte dabei die heimische Fauna um einige exotische Arten: Tiger, Affen, Bären und bunte Vögel sowie Jane und Tarzan wirbelten durch den Saal. Ein besonderes Erlebnis war der Auftritt des doppelten Funkenmariechens, deren artistische Künste bei so manchem Besucher den Atem stocken ließ. Für Stimmung sorgte zudem der "Horrido-Express".

Das Personal in Bar, Ausschank und Küche hatte alle Hände voll zu tun. Vorsitzender Gerhard Thurn war sichtlich zufrieden mit dem bunten Treiben und freute sich über den reibungslosen Ablauf: "Wir wollten den Gästen einen unvergesslichen Abend bereiten." Das hat das eingespielte Schützen-Team auch geschafft. "Ein Wahnsinn-Abend", kommentierte eine als Meerjungfrauen verkleidete Gruppe aus Eschenbach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.